Start Business Ein rundes Jubiläum: 100 Jahre Stadthalle Kassel

Ein rundes Jubiläum: 100 Jahre Stadthalle Kassel

Am 1. April 1914 war es soweit: Nach rund vier Jahren Bauzeit wurde die Stadthalle Kassel feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Damit stand den Kasseler Bürgerinnen und Bürgern nicht nur eine moderne und geräumige Versammlungsstätte als kulturelles Zentrum zur Verfügung. Mit der Eröffnung wurde auch der Grundstein gelegt für die Entwicklung Kassels zu einer Kongressstadt. Ermöglicht wurde der Bau damals durch den jüdischen Unternehmer Sigmund Aschrott, der seiner Heimatstadt das Baugrundstück im Vorderen Westen kostenlos zur Verfügung stellte.

Hundert Jahre später zählt das heutige Kongress Palais zu den Top-Veranstaltungshäusern in Deutschland. Dazu trägt nicht zuletzt die Architektur bei, die den Neoklassizismus der historischen Stadthalle mit modernen Elementen kombiniert. Dabei sticht vor allem der 2011 fertiggestellte Kolonnadenflügel hervor, der durch seine Gestaltung, klaren Formen und Transparenz beeindruckt. Im Laufe der Jahrzehnte ist so ein Gebäudeensemble entstanden, das mit seiner Atmosphäre einen Rahmen für Veranstaltungen aller Art bietet.

Dafür steht eine Gesamtfläche von 8.500 Quadratmeter zur Verfügung, die sich auf eine Vielzahl flexibel nutzbarer Veranstaltungsräume und -flächen verteilt. Dazu gehören 39 Vortrags-, Workshop- und Meetingräume, eine 2.800 Quadratmeter große Ausstellungsfläche sowie zusätzlich eine Außenfläche mit 4.600 Quadratmetern. Der größte Saal fasst in Reihenbestuhlung 1.847 Personen und bis zu 2.950 Personen bei unbestuhlten Veranstaltungen.

Zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen im technischen Bereich haben die Location in den vergangenen Jahren weiter aufgewertet. Das Kongress Palais bietet eine leistungsfähige Ausstattung in den Bereichen Tontechnik, Medientechnik, Lichttechnik und IT.

Und auch für Tagungen im Sinne einer nachhaltigen Unternehmenskultur ist das Kongress Palais Kassel gerüstet: Als erstes Tagungszentrum in Deutschland wurde es mit dem weltweit anerkannten „Green Globe“ ausgezeichnet. Auf einer Website zum Thema Green Meetings finden Firmen, Veranstalter und Tagungsbesucher außerdem umfassende Informationen über den grünen Tagungsstandort Kassel – von Hotels und Gastronomiebetrieben bis hin zu umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten und Rahmenprogrammen.

Für eine Event-Vorbereitung und Unterstützung von Gästen und Veranstaltern vor Ort sorgt darüber hinaus das Kassel Convention Bureau, das unter der Leitung der Kassel Marketing GmbH ein branchenübergreifendes Netzwerk aus Hotels, Tagungsspezialisten und Eventorganisatoren aufgebaut hat und als zentraler Ansprechpartner rund um die Veranstaltungsorganisation fungiert.

Inmitten Deutschlands gelegen, ist es von überall aus Deutschland und Europa gut zu erreichen und verfügt über eine optimale Verkehrsanbindung per Straße und Schiene. Mit CO2-neutralen Kongresstickets, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn angeboten werden, lassen sich Anreisen auch ressourcenschonend gestalten.

Info: www.kongress-palais.dewww.greenmeetings-kassel.de

Kongress Palais (Foto: Aktionsfotografie Majewski)