Start Business Hagen Invent ist ab sofort Teil der MCI Gruppe

Hagen Invent ist ab sofort Teil der MCI Gruppe

Nach 35 Jahren als Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der Düsseldorfer Eventmarketing-Agentur Hagen Invent hat Werner Hagen im März seine Firmenanteile an die MCI Group, eines der weltweit führenden Unternehmen im Kongress- und Event-Management mit Hauptsitz in Genf, übergeben und sich in den Ruhestand verabschiedet. Der Anschluss der Düsseldorfer Eventmarketing-Agentur an die MCI Group soll nach Agenturangaben die optimale Nachfolgeregelung für das Lebenswerk Hagens darstellen.

Hagen Invent wird am bestehenden Markennamen und an der Betreuung aller Kunden festhalten. Die Standortleitung übernimmt Michaela Schmitz, die seit 1996 bei Hagen Invent das operative Geschäft verantwortet. Schmitz und ihr Team sehen der neuen Perspektive als Mitglied der globalen MCI Group gespannt entgegen. „Ich freue mich ganz besonders darüber, auf einen Schlag so viele neue Experten an Bord zu haben. Innerhalb des global aufgestellten Unternehmens können wir unseren Kunden viele zusätzliche Leistungen anbieten. Zudem stärkt die Zugehörigkeit zur MCI Gruppe unsere Bonität,“ kommentiert Schmitz.

Gerrit Jessen, Geschäftsführer von MCI Deutschland, erklärt: „Durch den Zusammenschluss mit einer der konzeptions- und umsetzungsstärksten deutschen Eventmarketing- und Incentive-Agenturen wird unser Leistungsportfolio ideal erweitert.“ Die Fusion biete beste Voraussetzungen, die neue MCI Brand Value Strategie in den Bereichen Kreation, Inszenierung und Meeting Design schneller umzusetzen. „Die internationale Incentive-Expertise, das ausgeprägte Markenverständnis und die vielfach ausgezeichnete Kreativität der Kollegen von Hagen Invent stellen eine Bereicherung für die gesamte Gruppe dar. Mit unserem gemeinsamen Team in Deutschland von mehr als 120 Mitarbeitern werden wir unseren Erfolgs- und Wachstumskurs nun gezielt fortsetzen,“ so Jessen weiter.

Info: www.hagen-invent.de, www.mci-deutschland.de

Werner Hagen, Michaela Schmitz und Gerrit Jessen (von links, Foto: MCI)