Start Business Das Programm der degefest-Fachtage 2024 in Worms

Das Programm der degefest-Fachtage 2024 in Worms

805

Am 11. und 12. Juni 2024 finden die degefest-Fachtage des Kongressfachverbandes degefest im Wormser Tagungszentrum statt. Nun wurde das Programm des Branchentreffs bekanntgegeben. Zusätzlich zu den degefest-Mitgliedern sind erneut auch ausdrücklich Nicht-Mitglieder eingeladen, das degefest-Netzwerk in Worms kennenzulernen.

Das bereits beim letzten Event im Jahr 2023 in Pforzheim übergeordnete Leitthema „Nachhaltigkeit“ soll auch in Worms wieder beleuchtet, neben weiteren wichtigen Themen wie Vertriebsstrategien, Digitalisierung oder Mitarbeiterbindung. Dabei setzt der Kongressfachverband erneut auf einen gestrafften Veranstaltungsablauf, der bereits im letzten Jahr erfolgreich umgesetzt worden ist. Beginnend mit der Jahreshauptversammlung mittags am 11. Juni startet das Programm und endet am 12. Juni am späten Nachmittag. Somit wird das Programm auf 1,5 Tage komprimiert und mit einer Netzwerk-Abendveranstaltung abgerundet. Der Fachtag wird wie in den Vorjahren ergänzt durch eine Fachausstellung. Durch das Programm wird erneut die charmante Louisa Schlang als Moderatorin führen.

degefest-Fachtage 2023 in Pforzheim (Foto: Dirk Strohmer)
degefest-Fachtage 2023 in Pforzheim (Foto: Dirk Strohmer)

Am ersten Tag soll der Vortrag mit dem Titel „KI im Vertrieb von Tagungsstätten und Bildungseinrichtungen – aus der Perspektive von Anbietern und Nachfragern“ von Peter Cramer (PeC Kommunikation) zunächst einen Einblick in die transformative Kraft der KI-Technologien und deren Auswirkungen auf die Branche bieten. Cramer fragt, wie KI Vertrieb und Marketing neu definiert und welche spezifischen Herausforderungen und Chancen dies für Tagungsstätten und Bildungseinrichtungen mit sich bringt. Mit Prof. Dr. Louise Bielzer als Referentin folgt dann ein neues Gesicht im Wissenschaftlichen Beirat des degefest. Ihr Thema „Historische Kongress- und Tagungszentren zwischen Tradition und Moderne: Betriebliche Herausforderungen und Potenziale von Heritage Marketing“ betrifft aber eine Großzahl der degefest-Mitglieder, deren Stadthallen und Kongresszentren in den 60er- und 70er-Jahren erbaut worden sind und dessen Vermarktung heute zunehmend schwieriger wird. Der erste Veranstaltungstag endet mit der Verabschiedung von Prof. Stefan Luppold, der vor vielen Jahren gemeinsam mit Prof. Dr. Jerzy Jaworski den Wissenschaftlichen Beirat für den degefest ins Leben gerufen hat. Prof. Luppold wird ab sofort wie Prof. Dr. Jaworski in den Ehrenbeirat wechseln.

Wormser Tagungszentrum (Foto: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms)
Wormser Tagungszentrum (Foto: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms)

Zum Auftakt des zweiten Tages wird Dr. Uwe Broch von der FSA (Freiwillige Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie e.V.) den Teilnehmenden die Grundlagen zum FSA und seinen Kodizes näherbringen. Aktuelle Themen wie die Auswahl von Tagungsstätten „allein nach sachlichen Gesichtspunkten“, Vorstandsleitlinien und Schiedsstellenrechtsprechung werden in seinem Vortrag eine Rolle spielen. Auf Wunsch vieler degefest-Mitglieder folgen darauf zwei Vorträge mit vertrieblichen Schwerpunkten: Quirin Borgogno-Weber erklärt in „Entdecken Sie die Geheimnisse erfolgreicher Online-Sichtbarkeit“, wie Präsenzen im Internet strategisch aufgebaut werden. Marcus Fränkle – Geschäftsleiter des Tagungs- und Designhotels Der Blaue Reiter in Karlsruhe-Durlach – wird danach sowohl die Bedeutung der Kunden- als auch der Mitarbeiterbindung herausstellen. Nach einer Mittagspause, in der die Teilnehmer auch die begleitende Fachausstellung im Foyer besuchen können, soll das Thema „Vertrieb“ im Rahmen einer Podiumsdiskussion vertieft werden. Dazu kommen auch degefest-Mitglieder zu Wort, wie etwa Jan von Schaper, Head of Business Development im Dekra Congresshotel Wart.

Es folgt ein Update zum Ratgeber „Nachhaltigkeit in Tagungs- und Veranstaltungszentren“ durch den degefest-Vorstandsvorsitzenden Jörn Raith und den Tagungsstättenprüfer Gerhard Hötger. Der zu den Fachtagen 2023 erschienene degefest-Nachhaltigkeits-Ratgeber ist mit aktuellen Gesetzestexten und ergänzenden Informationen (u.a. vom Deutschen Rat für Nachhaltigkeit) aktualisiert worden. Alle Fachtags-Teilnehmenden erhalten die aktualisierte Fassung kostenfrei. Den letzten Vortrag am zweiten Veranstaltungstag im Wormser Tagungszentrum wird Verbandsjurist Martin Leber zum Thema „Rechtliche Fallstricke im Zusammenhang mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz“ bestreiten.

Alle Informationen zu den degefest-Fachtagen 2024 sowie zur Anmeldung gibt es hier.

Anzeige: Das TurmQuartier – Pforzheims neuer Treffpunkt