Start Business Messe München gewinnt neue Technologie-Kongresse

Messe München gewinnt neue Technologie-Kongresse

851

Das Gastveranstaltungs-Portfolio der Messe München wird um zwei Kongresse aus der Hard- und Softwarebranche sowie aus den computergestützten Wissenschaften erweitert: Die Messe hat den Zuschlag für den internationalen Risc-V Summit Europe International Summit erhalten, der vom 24. bis 28. Juni 2024 im MOC – Event Center Messe München stattfinden wird. Der Summit fördert den Austausch zur offenen Halbleiter-Technologie Risc-V. Ebenfalls neu im Portfolio sind 2026 der Wccm (World Congress on Computational Mechanics) und Eccomas (European Congress on Computational Methods in Applied Sciences and Engineering), die parallel im ICM – International Congress Center Messe München ihre Tore öffnen.

Die neuen Gastveranstaltungen sollen gemeinsam mit der Technologie-Messe Seamless, die vor kurzem gewonnen wurden konnte, den MINT-Sektor in der Landeshauptstadt voranbringen: „Für München ist es ein enormer Gewinn, dass sich die Hightech-Kongresse für die Messe München als Veranstaltungsort entschieden haben. Mit den neu gewonnenen Veranstaltungen zeigt sich die Messe München außerdem erneut als Wirtschaftsmotor, da Aussteller und Besucher Arbeitsplätze schaffen, die Kaufkraft stärken und Steuereinnahmen generieren“, sagen Dr. Reinhard Pfeiffer und Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München.

Der Wccm-Eccomas 2026 verbindet den Weltkongress und den europäischen Kongress miteinander. Die Veranstaltung ist ein Highlight auf dem Gebiet der computergestützten Mechanik und zieht regelmäßig Tausende Teilnehmer an. „Der Weltkongress Wccm-Eccomas findet nur alle sechs Jahre in Europa statt – der Wccm-Kongress gastierte in Deutschland zuletzt vor mehr als 30 Jahren. Als Kombination mit Eccomas hat er noch nie in Deutschland stattgefunden“, erklärt TUM-Professor Wolfgang Wall, ein wesentlicher Unterstützer bei der Bewerbung.

Professor Dr. Alexander Popp von der Universität der Bundeswehr München: „Das Besondere an unserem Wccm-Eccomas Kongress 2026 ist die hohe Anzahl an Einzelvorträgen und Fachsessions. Daraus ergeben sich große Herausforderungen an das Kongresszentrum, denn hier müssen mehr als 50 Räume für parallel stattfindende Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig muss das Raumkonzept so flexibel gestaltbar sein, dass auch große Plenarsessions mit mehreren tausend Zuhörenden durchgeführt werden können. Die Messe München hat diese Herausforderung von Anfang an angenommen und gemeinsam mit uns kreative Lösungen erarbeitet für ein flexibles Raumkonzept im ICM und auf dem direkt angeschlossenen Messegelände.“

Der Risc-V Summit Europe bringt die europäischen und internationalen Experten aus Industrie, Politik, Forschung und Wissenschaft zusammen, die die Zukunft der Chip-Innovation auf der Basis von Risc-V gestalten. Bei Risc-V handelt es sich um einen offenen Standard für die Maschinensprache von Prozessoren. Sie birgt ein hohes Potential für die Optimierung von Rechenleistung und Energieverbrauch.

„Seamless“, eine der weltweit führenden Technologie-Messen für FinTech und E-Commerce, hat die Messe München für das Jahr 2024 als neuen europäischen Heimatort ausgewählt. Seamless Europe findet am 10. und 11. September 2024 bei der Messe München statt. Gebucht sind zwei Messehallen mit zusammen 22.000 Quadratmetern.

Anzeige: Mike Karst – Keynotespeaker mit Schwerpunkt Digitalisierung