Start Business Kuwait stellt Details für Expo-Pavillon in Osaka vor

Kuwait stellt Details für Expo-Pavillon in Osaka vor

904

Kuwait hat Details über die Architektur und die Ausstellung für den Pavillon auf der kommenden Weltausstellung Expo 2025 im japanischen Osaka vorgestellt. Laut Salem Al-Watyan, Generalkommissar des Staates Kuwait für die Expo 2025 Osaka, arbeiten die Teams in Zusammenarbeit mit dem Hauptpartner Nüssli bereits an der Vorbereitung, Ausstattung und Durchführung dieser Großveranstaltung. Als Experte im Bau von Länderpavillons baut Nüssli den Kuwait-Pavillon als „Totalunternehmer“. Bei der neunten Expo-Teilnahme greift das Unternehmen auf ein umfangreiches Know-how rund um Länderauftritte und insbesondere bei Expo-Pavillons zurück.

Bereits zum zweiten Mal nach der Expo 2015 Milano baut Nüssli den Pavillon für Kuwait. Weitere Projektpartner sind Lava für die Architektur und insglück für die Ausstellung, unterstützt durch schlaich bergermann partner für das Tragwerkskonzept sowie den japanischen Architekten Tokuoka Sekkei und das japanische Bauunternehmen Mugishima Construction. „Das architektonische Konzept mit seinen außerordentlichen Formen und Materialien und die herausfordernde Verbindung von Tradition und Hightech in der Ausstellung sind ein komplexes Unterfangen“, sagt Harald Dosch, Director Business Development bei Nüssli.

Die Architektur des Pavillons vom Architekturbüro Lava (Laboratory for Visionary Architecture) greift die charakteristische Landschaft und Tradition Kuwaits auf und verwendet sie als wiederkehrende Elemente im gesamten Pavillon. Die offene Architektur mit ihren sich öffnenden Flügeln soll eine einladende Geste symbolisieren und steht für die Gastfreundschaft des Landes.

Das Herzstück des zweistöckigen Pavillons ist der als zentrale Kuppel gestaltete Hauptraum. Der Innenhof auf der Rückseite des Pavillons ist der traditionellen islamischen Architektur nachempfunden und verfügt über einen Garten mit typisch kuwaitischer Bepflanzung.

Innenraum

insglück, die auf Livemarketing und Kommunikation im Raum spezialisierte Kreativagentur, ist für das inhaltliche Konzept verantwortlich und hat die Ausstellung für den Kuwait-Pavillon entwickelt. In vier Ausstellungsräumen erleben Besuchende eine Reise durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Golfstaates. Die multisensorische Ausstellung nutzt interaktive Rauminszenierungen und gipfelt in einer riesigen explorativen Kuppelprojektion, die den Besuch zu einem immersiven Erlebnis macht.

Die Ausstellung beginnt mit einer fesselnden Pre-Show, die die Besuchenden dazu inspiriert, sich die Geheimnisse Kuwaits in einer überdimensionalen Perle sichtbar zu machen. Anschließend betreten sie einen Raum, der die Geschichte der Handelsnation in einer Wüstenlandschaft vermittelt. Im dritten Ausstellungsraum rücken die Menschen Kuwaits ins Zentrum. Entlang einer interaktiven Wand, die wie ein großes Tableau der kuwaitischen Gesellschaft gestaltet ist, begegnen die Besuchenden ausgewählten Persönlichkeiten und Projekten, die ihnen das Land aus erster Hand näherbringen. Die Besuchenden sind eingeladen, auf spielerische Weise zu interagieren und erhalten einen Einblick in die Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft des Landes. Über eine Dom-Projektion in der Main Show gestalten die Besuchenden mit ihren Wünschen und Träumen an das Morgen selbst die Zukunft mit.

Die Weltausstellung findet vom 13. April bis zum 13. Oktober 2025 in Osaka, Japan, statt und steht unter dem übergreifenden Thema „Designing Future Society for our Lives“. Auf dem Expo-Gelände in Osaka sind Bereiche für die Unterthemen „Saving Lives“, „Empowering Lives“ und „Connecting Lives“ geplant. Insgesamt soll das Expo-Gelände das Bild einer zukünftigen Gesellschaft vermitteln, in der die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erreicht sind. Der kuwaitische Pavillon ist im Unterthema „Empowering Lives“ angesiedelt.