Start Business Error will Kia E-Modelle in der Surf-Culture verankern

Error will Kia E-Modelle in der Surf-Culture verankern

864

Error, die Kreativ- und Culture-Unit der Brandfit-Agenturgruppe, hat den Etat-Pitch von Kia Deutschland gewonnen. Ziel ist es, nachhaltige Mobilität auf inspirierende und verantwortungsbewusste Weise in Anlehnung an den Kia Marken-Slogan „Movement that inspires“ in den Fokus zu rücken. Dafür soll durch verschiedene Aktivierungen und Formate die Verbindung der E-Modelle von Kia mit der sportlichen Lifestyle-Kultur der Surf-Community sichtbar gemacht werden. Erste Content-Maßnahmen rund um den Kia EV6 starten noch im Sommer 2023 auf dem „About You Pangea“-Festival.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft“, sagt Error-Founder Mike Kucksdorf. „Die Surf-Kultur steht für Naturnähe, Nachhaltigkeit, Sport und Community. Genau diese Core-Values möchten wir transportieren.“ Wichtig sei dabei, mit der Szene respektvoll und auf Augenhöhe zu interagieren.

Andreas Fischer, General Manager Retail Marketing, Events und Sponsorships bei Kia, betont die Verbindung zwischen elektrifizierter Mobilität und Wellenreiten: „Wir haben uns ganz bewusst für die Ansprache der Surf-Community entschieden. Das Mindset dieser freiheitsliebenden Bewegung in puncto Nachhaltigkeit, aber auch Abenteuer und Reisen, stehen in Einklang mit unserer Markenphilosophie.“

Für Kia hat Error umfassende Content-, Event-, Media- und Sponsoring-Maßnahmen sowie -Formate entwickelt. Diese funktionieren nicht nur an Meer und Küste: Gemeinsam mit Kia bringt die Kreativagentur die Vibes und Werte der Surf-Culture auf die Straße, an die Seen und in die Städte.

Als Spezialist für Festivalmarketing startet Error im August 2023 mit einer ersten Produktion auf dem „About You Pangea“-Festival, in dessen Eventfläche ein großer Badesee integriert ist. Die Verbindung von Nachhaltigkeit mit Musik, Culture, Sport und Spiel soll die ideale Basis für die Auftakt-Aktivierung sein. Auf dem Festival will sich Kia mit einer eigenen Area präsentieren, in der Workshops sowie Talks zum Thema Surfing und Umweltbewusstsein stattfinden. Auf Besucher der Kia-Area wartet eine Kia-Pool-Wave, die an Land via Skateboard gesurft werden kann.

Ein weiterer Fixpunkt der Kampagne sind die sogenannten „Novelty Waves“. Damit sind unkonventionelle Surfspots wie etwa Bugwellen, die durch Container-Schiffe erzeugt werden, künstliche stehende Wellen oder kleine noch kaum erkundete Wellen in Flüssen gemeint. Diese Surfspots finden sich an zahlreichen urbanen Stellen in ganz Deutschland.

Zudem wird die Community selbst in einem Vodcast-Format hör- und sichtbar werden: Die Kombination von Podcast und Video entsteht in und um den vollelektrischen Crossover Kia EV6. Die Moderation übernehmen bekannte Gesichter aus der Surf-Culture.

„Wir haben bereits im ersten Schritt ganz verschiedene Ansätze gewählt“, erklärt Helen Enstrup, Creative Concepterin bei Error, und mitverantwortlich für die kreative Realisierung der Kooperation. „Diese Aktivierungen sollen belegen, wie viel inspirierendes Potenzial das Umfeld Surf-Culture für diese Partnerschaft birgt.“

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events