Start Business Atelier Markgraph beim ADC Wettbewerb 2023 ausgezeichnet

Atelier Markgraph beim ADC Wettbewerb 2023 ausgezeichnet

790

Beim diesjährigen Wettbewerb des Art Directors Club (ADC) wurden drei Einreichungen von Atelier Markgraph mit Prämierungen gewürdigt. Dabei konnte ein Projekt für den Bio-Pionier Rapunzel mit Silber und Bronze gleich zweimal Punkten. Eine für Vorwerk konzipierte Factory Tour wurde mit einer Auszeichnung prämiert.

‍Die Rapunzel Welt im Allgäu wurde in der Kategorie Spatial Experience/Exhibition for Brand/Museum mit einem der silbernen ADC-Nägel prämiert. Die Auszeichnung steht laut ADC „für eine Arbeit, die in ihrer Kategorie Maßstäbe setzt“. Oberstes Kriterium beim Bau für den Bio-Pionier Rapunzel war ein ressourcenschonendes Bauen mit der Rückbesinnung auf traditionelle Baumethoden des regionalen Handwerks. Die Architektur von haascookzemmrich Studio 2050 folgte den Prinzipien einer ökologisch sinnvollen Kreislaufwirtschaft.

Ausstellung in der Rapunzel Welt (Foto: Chris Gerster)
Ausstellung in der Rapunzel Welt (Foto: Chris Gerster)

Die Jury begründet ihre Prämierung wie folgt: „Die Rapunzel Welt erzeugt ein prägnantes und positives Bild für die Marke, das die Besuchenden auf allen Erlebnisebenen mitnimmt, die Leidenschaft für Bio von Rapunzel spüren lässt und diese auch bei den Besuchenden weckt. Die Arbeit überzeugt besonders mit einem innovativen und Maßstäbe setzenden Nachhaltigkeitskonzept für das Gebäude, das den Anspruch der Marke eindrücklich unterstreicht.“

Vorwerk Factory Tour (Foto: Kristof Lemp)
Vorwerk Factory Tour (Foto: Kristof Lemp)

‍Das Bio-Museum in der Rapunzel Welt wurde in der Kategorie Spatial Experience/Exhibition for Subject/Ausstellung mit einem bronzenen ADC-Nagel ausgezeichnet und steht laut ADC „für eine außerordentlich kreative Arbeit in ihrer jeweiligen Kategorie“. Uta Brinksmeier von Atelier Markgraph über die Ausstellung, für die sie die Herstellungsleitung verantwortete: „Über den eigenen Tellerrand hinaus zu informieren – das ist unser Anliegen bei der Ausstellung für Rapunzel. Tag für Tag entscheiden wir selbst, in welcher Welt wir leben wollen: Mit jedem Einkauf, den wir machen, nehmen wir Einfluss, ob Lebensmittel wertgeschätzt, Ökosysteme erhalten und Menschen fair bezahlt werden. Denn das ist am Ende nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern bereitet im wahrsten Sinne den Boden für eine ganze Lebenseinstellung.“

Die Vorwerk Factory Tour erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Spatial Experience/Exhibition Craft/Rauminszenierung. Die Werksführung bietet interaktive und informative Einblicke in die Produktionsprozesse und Technologien am Standort in Wuppertal. Die fünfzehn Stationen befinden sich inmitten der Produktionshallen und beziehen Besucherinnen und Besucher mit zahlreichen Hands-on-Objekten aktiv ein.