Start Business VDVO und Victoria veranstalteten Captain MICE Future

VDVO und Victoria veranstalteten Captain MICE Future

604

Start-ups brauchen Kunden, Förderer und Investoren und eine Bühne, um sich bei diesen vorzustellen. Dafür haben sich der Smart City Event Incubator an der Victoria Internationale Hochschule und der VDVO Verband der Veranstaltungsorganisatoren mit seinem Format Captain MICE Future zusammengetan, um in Berlin die besten Start-ups in der Veranstaltungsbranche zu prämieren.

Der Event von VDVO und Victoria Hochschule fand im Hyperion Berlin Hotel statt, wo sich zehn Gründer mit ihren Ideen präsentierten – zunächst mit einer dreiminütigen Vorstellung und anschließend beim Speed Geeking. Alle Gründer mussten sich dabei jeweils sieben Minuten lang die Fragen der Zuschauer beziehungsweise der Investoren stellen.

Dem Smart City Event Incubator der Victoria Hochschule ist es dabei gelungen, viele interessante und vor allem innovative Gründer mit ihren Ideen an einem Abend zusammen zu bringen. Simply Affluent richtet sich an weibliche Start-ups und unterstützt sie bei der Bewältigung des finanziellen Drucks, ohne ihre Werte zu beeinträchtigen. Das Ziel ist, Unternehmerinnen zu ermutigen, ihre Überzeugungen zu bewahren und gleichzeitig das Geschäft zu fördern, um das Einkommen zu erzielen, das sie verdienen.

Die Gründer Güneş Evrim Yılmaz und Özgür Çamurlu mit ihrem Unternehmen Sukurusu haben ein künstlerisches und gleichzeitig nachhaltigkeitsorientiertes Start-up geschaffen, indem sie Altpapier von Unternehmen und Veranstaltungen sammeln und in Wertprodukte verwandeln. Gebrauchte Poster, Notizblöcke, Tickets, Flipcharts und Haftnotizen werden dabei zu neuen Werbeartikeln, Geschenkkarten, Geschenken und Souvenirs.

Cooki ist ein Co-Cookingspace für Köche. Angelegt an den Trend Coworking Space bietet Cooki Köchen die Möglichkeit, in einem angenehmen Umfeld Ihrer Leidenschaft nachzugehen. Dabei legt Cooki viel Wert auf Nachhaltigkeit, sozialen Einfluss und die Förderung von veganem und vegetarischem Essen. Wichtig ist ihnen ihr Zero-Waste-Ansatz.

Durch die Kombination einer Leidenschaft für Kunst und Künstler mit den Trends „Pop-up“ und „dezentrale Veranstaltungen“, um „alltägliche Räume“ auf einzigartige und inspirierende Weise umwandeln und nutzen zu können, entstand die Kunstmesse Karne Kunst.

Syncnet ist ein vielseitiges Online-Tool, das dabei hilft, mit anderen zusammenzuarbeiten und sich in der Veranstaltungsbranche zu engagieren, damit die Erfahrung nahtlos, unterhaltsam und inklusiv wird.

Künstlerinnen und Künstler sind ein wichtiger Bestandteil von Veranstaltungen. Das Start-up ATOC Soundlab hat eine Lösung gefunden, mit der die kreative Arbeit von Musikerinnen und Musikern anerkannt und fair bezahlt wird, indem es NFTs einsetzt.

Back to Body ist ein Unternehmen, dass Bewegungstherapie-Workshops anbieten, um Konzentration, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit zu verbessern. Durch die Einbeziehung funktionaler und heilender Bewegung bietet Back to Body kreative Mobilitätslösungen, die auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Den dritten Platz sicherten sich Nele Schwarz und Daniel Seunghyun Woo mit Ihrem Start-up Groupr. Mit der Groupr App lassen sich neue Freunde für gemeinsame Erlebnisse finden. Die Suche nach Gleichgesinnten basiert auf einem Algorithmus.

Auf Platz zwei hat es die Gründerin Julia Irena Lyczba mit ihrem Unternehmen HiLo geschafft. Sie hat sich auf gesunde Ernährung mit hohem Protein und niedrigen Kohlenhydrat-Niveau spezialisiert. Laut Julia Lyczba isst man nicht nur gesünder, sondern auch bewusster, wenn man Kohlenhydrate reduziert und mit Proteinen ersetzt.

Sieger bei Captain MICE Future 2023 wurde WeFeast, das Unternehmen der Gründerinnen Clara Gallien und Alina Shron. Bei Bei We Feast geht es um die Verschmelzung von Sinnlichkeit und persönlicher Entwicklung mithilfe von Essen. Für den ersten Platz bekam WeFeast ein Medienpaket vom VDVO in Höhe von 5.000 Euro.