Start Business Hamburg Messe und Congress stellt HansePferd ein

Hamburg Messe und Congress stellt HansePferd ein

382

Hamburg Messe und Congress wird die HansePferd Hamburg einstellen. Grund dafür sind stark gestiegene Kosten, insbesondere in den Bereichen Infrastruktur und Personal, die es nach Aussage der Messe unmöglich machen, die Pferdesportmesse künftig profitabel durchzuführen. „Unser Anspruch ist es, attraktive und qualitativ hochwertige Veranstaltungen anzubieten. Die HansePferd lässt sich mit diesem Anspruch unter den neuen Bedingungen wirtschaftlich nicht mehr abbilden“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress.

Seit ihrer Premiere im Jahr 1987 hat die HansePferd Hamburg besonderen Wert auf ein attraktives Angebot und auf die Präsentation unterschiedlicher Pferde- und Ponyrassen, Reitweisen und Ausbildungsmethoden gelegt. Das erfordert eine aufwändige Infrastruktur und einen hohen Schlüssel qualifizierten Personals. Diese Kosten lassen sich nicht mehr in einem vertretbaren Maß über Standmieten und Eintrittsgelder an Ausstellende und Besuchende weitergeben.

Anzeige:
Sie planen ein Event und machen sich Gedanken darüber, dass nicht alle Teilnehmer an einem Ort zusammenkommen können – ob aus gesundheitlichen, zeitlichen, räumlichen oder vielleicht auch Budgetgründen?

Die HansePferd Hamburg wurde zwischen 1987 und 2018 im Zweijahresturnus veranstaltet, bevor sie in den Jahren 2020 und 2022 coronabedingt ausfallen musste.