Start Business Aika-Agenturen erwarten Wachstum für 2014

Aika-Agenturen erwarten Wachstum für 2014

Inhabergeführte Kommunikationsagenturen blicken zuversichtlich in das Jahr 2014. Das ist das Ergebnis einer von Aika initiierten Online-Trendumfrage unter 75 Agenturen. War für ein Drittel der befragten Agenturen 2013 ein wirtschaftlich schwieriges Jahr, so wird für 2014 eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation erwartet. Die Befragung wird in Zusammenarbeit mit Elisabeth Kerkhoff, Sozialforschung und Beratung, durchgeführt.

Positiv hat sich 2013 das Neukundengeschäft entwickelt, gaben 42 Prozent der Befragten an. Die im Vorjahr formulierten Erwartungen in diesem Bereich blieben allerdings leicht hinter den tatsächlichen Entwicklungen zurück. 2014 erwarten rund 60 Prozent der Agenturen nennenswerte Etatgewinne. Dies spiegelt sich auch in der positiveren Einschätzung des allgemeinen konjunkturellen Trends wieder: Im Gegensatz zu 15 Prozent im Vorjahr erwarten 40 Prozent der Befragten eine Konjunkturbelebung.

Um das Geschäft wieder anzukurbeln, wurden im letzten Jahr vor allem Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit umgesetzt. Dazu setzten die Agenturen insbesondere auf die Optimierung interner Strukturen und Abläufe sowie auf eine Modifizierung oder Erweiterung des Leistungsspektrums. 30 Prozent der Befragten gaben an, dass sie aus diesen ergriffenen Maßnahmen bereits wirtschaftliche Verbesserungen ableiten können. 2013 lag die Quote im Vergleich noch bei 43 Prozent.

Carsten Lange, Vorsitzender der Allianz inhabergeführter Agenturen zieht Bilanz: „Die Ergebnisse der Umfrage zeigen zum einen, dass die Kommunikationsbranche stark in Bewegung ist, zum anderen, dass AIKA-Agenturen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die hohen Qualitätsstandards aufrecht halten und auf den intensiven Austausch untereinander setzen. Durch beständige Weiterentwicklung und konsequente Marktorientierung wollen wir 2014 noch besser auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren“, verspricht er.

Info: www.aika.de