Start Business Leipziger Messe wiederholt mit internationalem Green Globe Siegel auditiert

Leipziger Messe wiederholt mit internationalem Green Globe Siegel auditiert

Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe hat erfolgreich die dritte Zertifizierung mit dem Nachhaltigkeitssiegel Green Globe bestätigt bekommen. Die 300 Bewertungskriterien des Audits, welche die sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekte des Nachhaltigkeitsprinzip umfassen, erfüllte das Unternehmen mit 97 Prozent und verbesserte sich gegenüber der zweiten Zertifizierung im Jahr 2012 um sieben Prozent. Die Auditierung wird alle zwei Jahre wiederholt. Dieses Engagement lobte der langjährige Nachhaltigkeitsexperte und Green Globe Auditor Dr. Peter Zimmer: „Die Zahlen belegen, dass die Leipziger Messe Unternehmensgruppe ihr Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ,Wachsen in Balance‘ ernst nimmt und mit vielen konkreten Maßnahmen im Unternehmensalltag umsetzt.“ Für eine erfolgreiche Auditierung wären 51 Prozent notwendig. Die Leipziger Messe liege mit ihrer Erfüllungsquote weit über dem, sagt Peter Zimmer. „Wir befinden uns durch diese regelmäßige Zertifizierung zugleich in einem dauerhaften Optimierungs- und Verbesserungsprozess“, begründet der Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe Martin Buhl-Wagner das Nachhaltigkeitsengagement der Unternehmensgruppe. „Dieses objektive Bewertungsverfahren ist ein wertvolles Analyse- und Controllinginstrument, das uns zeigt, wo wir stehen.“ Die Maßnahmen haben ein großes Spektrum und reichen von Abfallmanagement, über fair gehandelte Produkte in der Gastronomie bis hin zu einem betrieblichen Gesundheitsmanagement. Um weiter Energie zu sparen, setzt das Unternehmen beispielsweise LED-Beleuchtung ein. So werden die zehn Tore der fünf Messehallen mit insgesamt 100 LED-Außenleuchten bestückt. Auch die Kommunikationsstrategie gegenüber Kunden, Partnern und Mitarbeitern wurde weiter verbessert. So enthält der neue Internetauftritt der Leipziger Messe einen eigenen Nachhaltigkeitsbereich, in dem alle Maßnahmen und Aktivitäten gebündelt erfasst sind. Des Weiteren gibt ein eigens zum Thema gedrehter Film den Messemitarbeitern nützliche Hinweise, wie sie in der täglichen Arbeit Ressourcen und Energie sparen können. „Nachhaltig agiert die Leipziger Messe auch über die Unternehmensgrenzen hinaus“, zeigt sich der Auditor beeindruckt. So engagiere sich das Unternehmen in lokalen, regionalen und überregionalen Initiativen und Netzwerken für Bildung, Familie, soziale und kulturelle Belange. Dazu gehört unter anderem das deutschlandweit einmalige Projekt „Duale Höchstleistungen: Sport und Ausbildung“. Zwei Athleten des Olympiastützpunktes Leipzig absolvieren derzeit eine auf Training und Wettkampf angepasste Berufsausbildung bei der Leipziger Messe. Mit Blick auf die Zukunft unterstützt die Leipziger Messe zudem die Initiative „V Faktor – Verantwortungsvoll Wirtschaften in Mitteldeutschland“, die von der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und der Metropolregion Mitteldeutschland getragen wird. Hier tauschen Unternehmen unter anderem Erfahrungen zum nachhaltigen und verantwortungsvollen Handeln aus. Einbezogen in den Nachhaltigkeitsprozess sind auch alle Tochtergesellschaften und das Congress Center Leipzig CCL. Die Messetochter Fairnet hat sich als „Sustainable Company“ vom Famab, dem Verband für direkte Wirtschaftskommunikation, nach den Kriterien der „Sustainable Company 2.0“ für weitere zwei Jahre rezertifiziert. Die Gastronomie-Tochter fairgourmet unterzog sich erstmals der Bio-Zertifizierung und darf ihren Kaffee jetzt mit dem Bio-Siegel kennzeichnen. Im Rahmen dieser Zertifizierung werden auch die fairgourmet-Mitarbeiter im ordnungsgemäßen Umgang mit den Bio-Produkten geschult. Auch diese Zertifizierung muss alle zwei Jahre wiederholt werden. Das CCL wiederum ist Mitunterzeichner des Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft mit dem Titel „fairpflichtet“, einer Initiative des German Convention Bureau und des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren EVVC. Im vergangenen Jahr wurde das CCL mit dem erstmals vergebenen Green Meetings Award des German Convention Bureau ausgezeichnet.

Info: www.leipziger-messe.de