Start Business BOE 2014 erfolgreich zu Ende gegangen

BOE 2014 erfolgreich zu Ende gegangen

Die Best of Events International hat laut Veranstalter die Erwartungen erfüllt. Die Präsenz wichtiger Entscheidungsträger der Branche, Bestnoten in Statements von Ausstellern und Fachbesuchern zum geschäftlichen Verlauf der Messe sowie eine stabile Besucherzahl prägten vom 22. bis 23. Januar 2014 das jährliche Treffen der Eventbranche in Dortmund.

Die 417 Aussteller aus 11 Ländern berichten übereinstimmend von guten Kontakten und Geschäftsabschlüssen und rechnen mit einem lebhaften Nachmessegeschäft. 9.250 Besucher (Vorjahr 9.100) kamen nach Dortmund, um sich auf mehr als 20.000 Quadratmetern verkaufter Ausstellungsfläche über das gezeigte Spektrum an Produkten, Trends und Konzepten für die Eventbranche und ihre Partner zu informieren.

Themen, die sich deutlich erkennbar durch alle Bereiche zogen, waren Medien & Technologien, Markenführung sowie Nachhaltigkeit. Auch das zum dritten Mal veranstaltete BOE-Forum fand großen Zuspruch. Anklang fand das Konzept und die Inhalte des neuen Trend Talks „Meet the Beef“, das unter dem Motto „Creating Digital Ideas“ stand. Namhafte Referenten diskutierten, welche Chancen und Erfolge die digitale Kommunikation bietet.

Auf großes Interesse bei Nachwuchskräften, die sich zu Berufsbildern, Weiterbildungsangeboten sowie zu Karriereaussichten informierten, stieß der „Karrieretag: Livekommunikation“ am zweiten Messetag der BOE 2014, der vom Studieninstitut für Kommunikation, expopartner und den Verbänden Famab e.V. und ISES Europe sowie der Personalberatung kg-u ausgerichtet wurde.

Highlight am ersten Messetag: die komplett ausverkaufte BOE-Night 2014 mit fast 1.000 Gästen im Goldsaal, Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund. Hochkarätig auch die siebte Verleihung des BEA BlachReport Event Award und des INA Internationaler Nachwuchs Event Award im Vorfeld der BOE-Night.

Die nächste Best of Events International findet vom 21. bis 22. Januar 2015 in der Messe Westfalenhallen in Dortmund statt.

Info: www.bo-e.de