Start Business Leipziger Messe launcht 2023 ein neues Gaming-Festival

Leipziger Messe launcht 2023 ein neues Gaming-Festival

371

Vom 14. bis 16. April 2023 feiert Caggtus Leipzig seine Premiere, ein dreitägiges Gaming-Festival, bei dem sich alles um das gemeinsame Erleben von Games und Gaming-Kultur drehen soll. Das Festival gliedert sich in drei Bestandteile: die Entertainment Area mit interaktiven Bereichen wie Freeplay, Event-Bühne und Expo, eine LAN-Party in einer eigenen Halle sowie eine Stream Area.

„Gaming gehört nach Leipzig und bleibt in Leipzig. Mit Caggtus Leipzig lösen wir unser Versprechen ein, für die Community ein neues Festival auf die Beine zu stellen. Dank des gesammelten Know-hows aus den Jahren 2016 bis 2021 und einer treuen Followerschaft im Rücken könnten die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Premiere kaum besser sein“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Der Name Caggtus greift ein Element auf, das sich im Laufe der Jahre zum Kultobjekt unter den Gamern in Leipzig entwickelt hat: den Kaktus, den sie in vielen Formen und Farben buchen konnten, um während der Festivallaufzeit einen weiteren Begleiter an ihrer Seite zu haben.

Zwei Partner konnten bereits für die Caggtus-Leipzig-Premiere gewonnen werden. Red Bull wird als exklusiver Partner für Energy-Drinks dabei sein und sich zudem inhaltlich mit neuen unterhaltsamen Formaten auf Caggtus Leipzig integrieren. Auch die langjährige Zusammenarbeit mit Schenker Technologies/XMG, dem Leipziger Hersteller von High-End-Gaming-Hardware, findet ihre Fortsetzung.

In der Entertainment Area gibt es in den Freeplay-Bereichen voll ausgestattete Gaming-Plätze, an denen Spiele getestet oder an Fun-Matches und -Turnieren teilgenommen werden kann. Auf einer großen Bühne erwartet das Publikum eine Reihe an Highlights – vom Cosplay-Contest über Showmatches bis hin zu Talkrunden und Panels. Die neueste Hardware und Spiele gibt es an den Ständen der Aussteller auf der Expo. In der FPV Arena steigen Besucher mit Hilfe einer VR-Brille virtuell in die Cockpits von Race-Drohnen und Autos. Hardware-Kunstwerke stehen im Mittelpunkt der Deutschen Casemod Meisterschaft (DCMM).

„Was wäre ein Gaming-Festival in Leipzig ohne große LAN-Party? Drei Jahre lang mussten Clans und Einzelkämpfer ohne ihre fest eingeplante Pilgerreise in die Messestadt auskommen, doch im kommenden April hat die Wartezeit endlich ein Ende. Wir freuen uns riesig auf das Meer an leuchtenden Kakteen und Monitoren, energisches Maus- und Tastaturgeklicke und natürlich auf frenetische Helga-Rufe von langjährigen Weggefährten und neuen Gesichtern“, sagt Constantin Strobel, Projektdirektor von Caggtus Leipzig. Die LAN Area bietet Spielern in einer eigenen Halle genügend Platz, Sonderaktionen wie Hardwareverleih, Lounge samt Bar und analoge Contests runden das Angebot ab.

In einem eigenen Bereich innerhalb der Entertainment Area ist die Stream Area angesiedelt. Mit Partnern aus der Branche werden hier eigene Formate entwickelt, in denen Streamer live von Caggtus Leipzig senden. Über einen „How to Stream“-Bereich soll aber auch Neulingen das Thema Streaming samt der technischen und inhaltlichen Herausforderungen näher gebracht werden.