Start Business Meetingplace Germany erfolgreich in München

Meetingplace Germany erfolgreich in München

102 Aussteller, 947 Fachbesucher, Gespräche, Kontakte und Anregungen für Events – mit diesem Ergebnis schloss Anfang Dezember der Meetingplace Germany in München. Die Fachmesse für Kongresse, Events, Tagungen und Seminare öffnet das nächste Mal am 4. Juni 2014 in Köln ihre Tore. Nach München kehrt die Leistungsschau am 16. September 2014 zurück.

Die Aussteller zeigten sich nach Veranstalterangaben zufrieden mit dem dritten Meetingplace Germany. „Der Meetingplace Germany war für uns eine sehr anständige Messe mit guten Gesprächen und potenziellen Kunden mit ernsthaftem Interesse. Messen werden in meinen Augen immer einen Platz haben in der Marketingstrategie, denn der persönliche Kontakt ist durch nichts zu ersetzen, auch nicht durch eine tolle Website“, resümierte Marco Corbari, Leiter Event Locations, Hockenheim-Ring GmbH.

Wie sich die Spielregeln im MICE-Business in den kommenden Jahren ändern werden, und wie Anbieter und Veranstalter sich darauf einstellen können, erfuhren die Zuhörer im Praxisforum der Messe von Innovationsforscher Axel Liebetrau. So gehe es bei vielen Produkten und Events schon heute nicht mehr um das Produkt an sich, sondern darum, Menschen zusammen zu bringen und gute Gespräche zu vermitteln. Dafür brauche es Kreativität, neue Dialogformen mit den Kunden und vor allem den Mut, unkonventionelle Wege zu gehen, um Kunden zu begeistern.

Beispielsweise „Wie Kundenbegeisterung funktionieren kann“ wurde von Rednern wie Anna Esche, fairconcept GmbH, der Luxushotelier Walter Junger und Matthias Kindler in ihren Vorträgen behandelt. Als wichtige Stellschraube für Kundenbegeisterung und -bindung stellte die Branding-Expertin Dr. Michaela Merk das eigene Personal als Markenbotschafter und Multiplikatoren in den Fokus ihres Vortrages. Tipps für mehr Motivation und Begeisterung am Arbeitsplatz erhielten die Fachbesucher vom Bestsellerautor Dr. Marco Freiherr von Münchhausen.

Den Spannungsboden zwischen dem Reiz neuer, „hipper“ Eventlocations und der Planungssicherheit für Organisatoren thematisierte Holger Leisewitz. Der Vorstandvorsitzende der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren stellte auf dem Meetingplace Germany erstmals die Kriterien für das neue Kundenzertifikat „Certified Event Location“ vor. Insgesamt zehn Themenkomplexe und 50 Kriterien sollen Überraschungen möglichst ausschließen. Dazu gehören etwa die Abfrage von Betriebsgenehmigungen, Sicherheitsstandards und genauen Grundrissen, die Prüfung von Angebots- und Abrechnungsprocedere und Veranstaltungsbetreuung, sowie die Offenlegung der Ausstattung an Personal und Drittanbietern, Nachhaltigkeitsaspekten und Qualitätskontrolle. Ziel sei es, Veranstaltungsorganisatoren eine Auswahl- und Planungshilfe zu verschaffen und gleichzeitig Locations zu professionalisieren.

Ein positives Fazit zogen nach der Messe der Veranstalter børding messe und die Mitglieder des Fachbeirats: „Der Erfolg bekräftigt uns darin, dass wir mit dem Meetingplace Germany auf dem richtigen Weg sind“, erklärt Projektleiter David Grote. „Wir nehmen die positive Resonanz der Branche auf, um das Konzept noch stärker auf die Bedürfnisse des Marktes abzustimmen. Der Dialog und der gemeinsame Erfolg stehen dabei im Vordergrund.“ Ein wichtiger Schritt sei ein Wechsel der Räumlichkeiten und des Veranstaltungstermins. Der nächste Meetingplace Germany in München findet am 16. September 2014 in den Hallen der Eisbach Studios statt.

Info: www.muenchen.meetingplace.de

Meetingplace Germany in München (Foto: Franz Pflueg/Meetingplace Germany)