Start Business Innovations-Projekt Smart City Event Incubator gestartet

Innovations-Projekt Smart City Event Incubator gestartet

419

Mit dem „Smart City Event Incubator“ (SCEI) will die Victoria Internationale Hochschule Gründungsideen mit Fokus auf digitalen Services für Veranstaltungen fördern, die sich nachhaltig auf Mobilitätsverhalten und soziale Teilhabe in Städten auswirken. Bis zum 3. Juni 2022 können sich Gründer*innen bewerben, die eine innovative wissens- und technologiebasierte Unternehmensgründung in Berlin planen. Gefördert werden die Teams mit einem Stipendium, mit Expertenwissen sowie der räumlichen und technischen Infrastruktur. Das GCB German Convention Bureau engagiert sich als Projektpartner des SCEI und unterstützt die Teilnehmer*innen unter anderem in den Bereichen Marktforschung und Öffentlichkeitsarbeit.

Förderschwerpunkte des SCEI sind Geschäftsmodelle, die Lösungen für gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Probleme der Veranstaltungswirtschaft bieten und gleichzeitig dazu beitragen, Städte lebenswerter zu gestalten. Im Fokus stehen Tech- und Software-as-a-Service-Start-ups. Sofern ein technologie-orientierter Ansatz vorliegt, fördert das Programm explizit auch Social Start-ups. Dies können Lösungen sein, die die soziale Teilhabe durch die barrierefreie Gestaltung von Veranstaltungen unterstützen oder die zu ökologischer Nachhaltigkeit beitragen. „Bei allen Herausforderungen, die die Veranstaltungswelt gerade erlebt, eröffnet dieser Wandel gleichzeitig einen enormen Möglichkeitsraum“, sagt Matthias Schultze, Managing Director des GCB. „Projekte wie das SCEI treiben Innovationen an den entscheidenden Schnittstellen von Digitalisierung und Nachhaltigkeit voran und tragen so zu einer erfolgreichen Zukunft des Tagungsstandorts Deutschland bei.“

Bis zu 28 Gründer*innen in drei Kohorten erhalten in einem auf je sechs Monate ausgelegten Trainings- und Eventprogramm das Rüstzeug, um aus ihrer Ursprungsidee ein stabiles marktfähiges Produkt zu entwickeln. In Master Classes, Mentoring-Sessions und Bootcamps stellen Fachexpert*innen Inhalte zu Methodenwissen oder Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung und coachen die Teams. Das GCB informiert und berät die SCEI-Teams zur aktuellen Entwicklung des Veranstaltungsmarktes sowie insbesondere zu Zukunftstrends, etwa im Hinblick auf neue Formate oder gewandelte Bedürfnisse von Veranstaltungsteilnehmer*innen. Darüber hinaus unterstützt das GCB mit aktuellen Marktforschungsergebnissen und Öffentlichkeitsarbeit.

Neben dem GCB German Convention Bureau kooperiert der SCEI auch mit dem VDVO Verband der Veranstaltungsorganisatoren. Gefördert wird der Incubator vom Europäischen Sozialfonds (ESF) durch die Europäische Fördermanagement GmbH und Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.