Start Business Awardzeremonie in Dortmund würdigt Top-Events des Jahres 2013

Awardzeremonie in Dortmund würdigt Top-Events des Jahres 2013

Zum siebten Mal verleiht der BlachReport am 22. Januar 2014 den Event Award BEA. BEA steht für BlachReport Event Award und kennzeichnet eine wichtige Auszeichnung für kreative Events weltweit. Auszeichnungen mit dem BEA zahlen außerdem unmittelbar auf das Deutsche Event-Kreativranking ein, das die Redaktion vom BlachReport jährlich ermittelt, um damit die Kreativleistung von Agenturen aus dem Bereich Livemarketing und Livekommunikation zu würdigen.

Wie bereits in den Vorjahren findet die Verleihung der BEA Awards im Rahmen der Fachmesse Best of Events statt. Ausgezeichnet werden die Preisträger am Abend des 22. Januar 2014 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund. Die Veranstaltung im „Goldsaal“ beginnt um 17.00 Uhr und mündet anschließend direkt in die Messeparty der Best of Events, die BOE Night. Verliehen werden aber nicht nur die BEA Awards, sondern auch noch der INA, Internationaler Nachwuchs Event Award, der vom Studieninstitut für Kommunikation ausgelobt wird. Weitere Highlights der Veranstaltung sind die Bekanntgabe der Wahl zum „Eventmanager des Jahres“ sowie die Vorstellung des „Nawumo“. Dabei handelt es sich um den Nachwuchsmoderator beziehungsweise die Nachwuchsmoderatorin des Jahres, die der BlachReport gemeinsam mit dem Studieninstitut für Kommunikation und die Medienakademie WAM in Dortmund initiiert hat. Die Auswahl des „Nawumo“ erfolgt kurz vor Weihnachten, wenn sich die Kandidaten vor einer Jury live präsentieren.

Der BEA 2014 wird in sechs Kategorien vergeben: Corporate Event, Brand Event, Motivationsevent, PR-/Medien-Event, Konzept Award und Tech Award. Die Einreichungsfrist für den aktuellen Wettbewerb endete am 31. Oktober 2013. Am 4. Dezember 2013 tagt die Jury des BEA BlachReport Event Award in Augsburg, um die Preisträger im aktuellen Wettbewerb zu ermitteln. Jurymitglieder sind in diesem Jahr Arzu Aydin-Mitternacht von der Agentur Freiheitblau, Ralph-Jörg Wezorke vom Lichttechnikspezialisten Lightpower, Klaus Pajurek von John Deere – Weltmarktführer im Bereich Landtechnik, Carl Hecker vom Eventtechnikdienstleister Limelight, Florian Hettler von der Alois Dallmayr KG – größtes Delikatessengeschäft Europas mit einer der bekanntesten deutschen Kaffeemarken sowie einer der Marktführer im Segment Eventcatering – sowie Prof. Dr. Hermann-Josef Kiel und Dipl.-Kfm. Univ. Ralf G. Bäuchl von der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn.

Im Vordergrund der Bewertung stehen beim BEA Award die kreativen Aspekte und die Zielorientierung eines Eventprojektes als Instrument der Marketing- und Unternehmenskommunikation. Als Zielsetzung für den Award, der 2008 erstmals vergeben wurde, hatte sich die Redaktion vom BlachReport auf die Fahnen geschrieben, mit dieser Auszeichnung Vielfalt und Qualität in der Livekommunikation zu fördern und zu dokumentieren.

Teilnehmen am BEA BlachReport Event Award können nationale und internationale Unternehmen, Agenturen, Event-Produzenten, verantwortliche Eventmanager sowie Production Companies oder technische Dienstleister, sofern diese in einer direkten Beauftragung durch den Eventveranstalter projektverantwortlich handelten.

Die Bewertung der eingereichten Konzepte mit Fokus auf Eventidee, Eventkonzeption, Umsetzung, Kreation, Konzeption und Organisation des Events, Integration in eine Kommunikationsstrategie, Budgetplanung und Ergebniskontrolle übernimmt eine sachkundige Jury auf der Basis einer Bewertungsgrundlage, die am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hermann-Josef Kiel am Campus Künzelsau der Fachhochschule Heilbronn entwickelt wurde.

Info: www.bea-award.de