Start Business Vagedes & Schmid gewinnt mehrere Projektaufträge

Vagedes & Schmid gewinnt mehrere Projektaufträge

690

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat seinen Messe-Etat an Vagedes & Schmid vergeben. Die Entscheidung fiel in einem zweistufigen Pitch-Verfahren. Auf dem Programm des mehrjährigen Rahmenvertrags stehen die Konzeption und Umsetzung sämtlicher nationaler Messeauftritte des Bundesministeriums – virtuell, hybrid und in Präsenz. Die Agentur für Livekommunikation hatte in der Vergangenheit bereits mehrere Jahre mit dem Bundeswirtschaftsministerium zusammengearbeitet.

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat seinen Rahmenvertrag bis Oktober 2024 verlängert. Das BBSR ist die Bundesbehörde des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB). Vagedes & Schmid verantwortet weiterhin zahlreiche Eventformate. Erste bestätigte Projekte sind die zweitägige Nachhaltigkeitskonferenz vom 13. bis 14. Juni 2022 im Umweltforum Berlin sowie der „Zukunft Bau Pop-Up Campus“, der voraussichtlich von April bis September 2022 auf dem Campus-Gelände der RTWH Aachen University stattfindet.

Für Henkel ist Vagedes & Schmid weiterhin als Pool-Agentur tätig und arbeitet neben den B2C-Marken Schwarzkopf und Authentic Beauty Concept ab sofort auch im Bereich B2B für die Automotive Components-Sparte „Adhesive Technologies“ des Konsumgüterherstellers. Den Auftakt macht der Messeauftritt auf der diesjährigen Euroguss, der internationalen Fachmesse für Druckguss, vom 8. bis 10. Juni in Nürnberg. Henkel präsentiert hier sich und seine Marken, darunter Bonderite, die führende Marke für Oberflächentechnologie und Prozesslösungen. Vagedes & Schmid überzeugte mit ihrem Konzept, das visuelles Storytelling und Hands-On-Exponate mit drei Erlebnisinseln kombiniert und so das Fachpublikum die erklärungsbedürftigen Produkte erleben lässt.

Ein weiterer Gewinn ist die Ausrichtung der Europäischen Warenbörse 2025 (ECE) in Berlin. Auftraggeber ist die Deutsche Warenbörse, zu der Vagedes & Schmid eine langjährige Geschäftsverbindung pflegt. Schon in den Jahren 1993 und 2014 realisierte die Agentur in Hamburg die deutschen Treffen der Europäischen Warenbörse. Auch für die 2020 im City Cube in Berlin geplante ECE erhielten die Hamburger den Zuschlag, sie wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die ECE mit Sitz in Straßburg hat zwölf Mitgliedsländer mit Börsen in 38 Städten. Die Börsen sind Marktplätze für Vertreter der Getreidebranche sowie der Düngemittel- und Tierfutterindustrie und dazugehöriger Dienstleistungsbranchen wie Banken, Transport und Versicherungen.

Vom Bestandskunden Sennheiser kommt ebenfalls ein Neuauftrag: Vagedes & Schmid organisiert das Kick-off-Meeting 2022 für die Consumer-Sparte des Audio-Spezialisten. Die Veranstaltung findet vom 14. bis 15. März 2022 im Estrel Conference Hotel Berlin in Präsenz statt. Schon 2019 inszenierte die Agentur den Global Summit, ein neuartiges Konferenzformat mit anschließender Award-Verleihung für Gäste aus dem weltweiten Partner- und Vertriebsnetz.

„Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung unserer Agentur mitten in der Pandemie“, sagt Geschäftsführerin Angelika Vagedes und ergänzt: „Zur ganzen Wahrheit zählt aber auch, dass unsere Branche als Arbeitgeber im Moment eher an Attraktivität verliert.“ Vagedes beobachtet im Bereich der Livekommunikation eine Abwanderung besonders in Richtung Digitalmarketing. Den damit verbundenen Fach- und Nachwuchskräftemangel, von dem viele Agenturen in Deutschland betroffen sind, belegt die aktuelle Umfrage des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V. vom 10. Januar 2022 eindringlich. „Mit dem Grad an Digitalität, den wir erreicht haben – in der Begegnungskommunikation für unsere Kunden wie beim Mobile Working der Agentur – sind wir sehr happy und schauen zuversichtlich in das vor uns liegende Jahr.“ Derzeit ist Vagedes & Schmid in Pitches um vier weitere Neukunden aktiv.