Start Business Vier Gold-Sieger beim diesjährigen Effie Germany

Vier Gold-Sieger beim diesjährigen Effie Germany

191

Beim diesjährigen Effie Germany werden vier goldene Effie-Trophäen vergeben: drei beim B2C Effie und eine beim B2B Effie. Alle vier Preisträger sind damit im Rennen um den Grand Effie. Die Auszeichnung für die erfolgreichste Kommunikationslösung des Jahres wird nur bei einstimmigen Votum der Grand Jury vergeben und bei der Effie Gala am 25. November in Leipzig prämiert.

Beim B2C Effie werden Grabarz & Partner und Indeed Deutschland mit Effie-Gold für die Markenkampagne „Indeed, nicht Ingrid“ ausgezeichnet. Auch Leagas Delaney qualifizierte sich zusammen mit Gustavo Gusto für Gold in der Kategorie „David vs. Goliath“ und „Ganz schön radikal: Vom Start-Up zu Europas wachstumsstärkster Foodmarke“. In der Kategorie „Doing Good“ sicherten sich Philipp und Keuntje und United4Rescue (Trägerverein Gemeinsam Retten) Gold für die Spendenkampagne „Drowned Requiem“ zur Finanzierung eines Rettungsschiffs im Mittelmeer.

Eine goldene Trophäe wird beim B2B Effie verliehen: Zebra Group und die Stadt Chemnitz gewinnen Effie-Gold mit „European Capital of Culture Chemnitz2025 – „Final Bid Book“ für die Bewerbung der Stadt als Kulturhauptstadt Europas 2025 in der Kategorie „Highlight“.

Alle Gold-Gewinner pitchen mit ihren Präsentationen beim digitalen Effie Kongress am 18. November 2021 vor der elfköpfigen Grand Jury um den Grand Effie 2021.
Neben der Jury-Vorsitzenden Liane Siebenhaar (Kolle Rebbe) gehören zur Grand Jury 2021: Catrin Bialek (Handelsblatt), Dr. Peter Figge (Jung von Matt), Karen Heumann (thjnk), Susanne Kunz (OWM), Junis Lampert (Netflix), Marc Nabinger (Google Germany), Prof. Dr. Werner Reinartz (Universität zu Köln), Isabelle Schnellbügel (Ogilvy Germany), Natanael Sijanta (Mercedes-Benz) und Diana Sukopp (Lemon Group & DDB Germany).

Hier lesen: Silber-Gewinner beim Effie Germany

Hier lesen: Bronze-Gewinner beim Effie Germany