Start Business Compamed 2021 wechselt in die Hallen 13 und 14

Compamed 2021 wechselt in die Hallen 13 und 14

216

Die Compamed 2021, Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung, wird vom 15. bis zum 18. November im Präsenzformat parallel zur Medizinmesse Medica 2021 in den Düsseldorfer Messehallen 13 und 14 stattfinden und nicht wie ursprünglich geplant in den Hallen 8a und 8b. Mit dieser Hallenanpassung entspricht die Messe Düsseldorf dem Wunsch des Landes Nordrhein-Westfalen, Raumkapazitäten im Nordbereich des Messegeländes weiterhin für Aufgaben im Zusammenhang mit der Impflogistik und -infrastruktur des Landes nutzen zu können.

(Logo: Messe Düsseldorf)
(Logo: Messe Düsseldorf)

„Alle Experten sind sich einig: Die Bekämpfung der Pandemie bleibt noch für einige Zeit ein Akt nationaler Kraftanstrengung. Gefragt sind Geduld, Ausdauer und die Flexibilität, immer wieder auf Herausforderungen schnell und angemessen zu reagieren. Der reibungslose Fortgang der Impfkampagne ist dabei von zentraler Bedeutung. Deshalb sehen wir uns als Messe Düsseldorf in der Pflicht, unseren Beitrag zu dieser Aufgabe nationaler Tragweite zu leisten und setzen auf das Verständnis unserer Kunden. Für die Compamed-Aussteller haben wir ein Setup für die Hallen 13 und 14 erarbeitet, welches der ursprünglichen Standplanung für die Hallen 8a und 8b nahezu entspricht“, erklärt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf.

Christian Grosser (Foto: Messe Düsseldorf)
Christian Grosser (Foto: Messe Düsseldorf)

Christian Grosser, Director Health & Medical Technologies der Messe Düsseldorf, und sein Messeteam werden jetzt auf alle Compamed-Aussteller zugehen und im direkten Austausch offene Fragen rund um die Standplatzierungen und Planungen der Messeteilnahme klären. „Wir sind uns sicher, gemeinsam mit unseren Kunden passende Lösungen zu finden. Der bisherige Pandemieverlauf hat immer wieder Konzeptanpassungen erfordert und wir haben die Compamed-Aussteller stets als professionell Herausforderungen meisternde Unternehmen kennengelernt. Nicht zuletzt deshalb empfehlen sie sich ja stets aufs Neue als unverzichtbare Zuliefererpartner für die Medizintechnikanbieter. Vielen von ihnen dürfte die Platzierung in den Hallen 13 und 14 mit Nähe zum Medica-Themensegment der Elektromedizin und Medizintechnik sowie zu den aufmerksamkeitsstarken Programmbühnen zahlreicher Fachforen mit Medizintechnik- sowie IT-Bezug sogar entgegenkommen“, betont Grosser.

Aktuell haben rund 2.500 Aussteller ihre Teilnahme an der Medica 2021 gebucht und gut 400 Ausstellern sind angemeldet zur Compamed 2021. Alle bislang zugelassenen Aussteller können mit ihren Ausstellerprofilen online über die „Firmen & Produkte“-Datenbanken der Branchenportale nach verschiedenen Kriterien recherchiert werden. Auch der Kickoff für den Ticketshop ist erfolgt.