Start Business Roundtable über Digital-Events und Medientechnik im H‘Up

Roundtable über Digital-Events und Medientechnik im H‘Up

Auf YouTube erschien eine aktuelle Folge der Webcast-Serie „Studio Blach – Live aus dem H’Up“ zum Thema Digital-Events und ihre Anforderungen an die Medientechnik. Gesprächspartner waren Vera Viehöfer von der Agentur Ereignishaus/geno kom Gruppe, Helge Leinemann, Vorstandsvorsitzender des VPLT und Geschäftsführender Gesellschafter der exposive medien gruppe, und Ingo Kaiser, Geschäftsführer von Erlebnisreich Campus und Late Night Concepts.

Thematisch ging es darum, dass klassische Veranstaltungstechnik für Digitalevents kaum gebraucht wird, dafür ist heute professionelle Bild- und Medientechnik und eine einwandfreie Übertragung = Streaming gefordert – unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer an den Bildschirmen. Doch was ist wirklich wichtig?

Was zu diskutieren war: Wie sehen Hersteller und Vertriebe die Zukunft der Veranstaltungstechnik? Was muss noch entwickelt werden für die Digitalevents und Streaming-Studios der Zukunft? Worauf müssen Veranstalter achten, um hinterher auf dem Screen ihrer Eventteilnehmer optimale Ergebnisse erreichen zu können? Technisch gesehen: Besteht eigentlich die Gefahr eines digitalen Overkills? Sind Digital-Events überhaupt ein zukunftsweisendes Angebot? Wie müssen die Mitarbeiter qualifiziert sein?

Antworten gibt es auf dem Kanal von Studio Blach auf YouTube.