Start Business Leipziger Messe International organisiert deutsche Gemeinschaftsstände

Leipziger Messe International organisiert deutsche Gemeinschaftsstände

Nach dem pandemiebedingten Stillstand auf Messeplätzen überall auf der Welt kommt wieder Bewegung ins internationale Messegeschäft und deutsche Aussteller präsentieren ihre Angebote und Produkte wieder einem Publikum vor Ort. Die Leipziger Messe International (LMI), ein Unternehmen der Leipziger Messe Unternehmensgruppe, organisiert derzeit und in den kommenden Wochen deutsche und sächsische Gemeinschaftsbeteiligungen.

Eine deutsche Gemeinschaftsbeteiligung bei der ADIBF Book Fair in Abu Dhabi, dem wichtigsten Marktplatz für die Verlagsindustrie in der arabischen Welt, organisiert die LMI zum wiederholten Mal im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Messe findet vom 23. bis 29. Mai statt. Beteiligt sind 14 deutsche Aussteller. Im kommenden Jahr ist Deutschland offizielles Gastland der Messe und die LMI verantwortet dann auch diesen Auftritt. Die Organisation erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

In Shanghai beginnt am 26. Mai die Kitchen & Bath China, wo sich auf mehr als 1.300 Quadratmetern 13 deutsche Aussteller und Marken präsentieren. Die Beteiligung an der Asiens Leitmesse für Sanitärarmaturen organisiert die LMI ebenfalls im Auftrag des BMWi. Bereits Mitte Mai war die LMI in Shanghai für den offiziellen Deutschen Gemeinschaftsstand bei der China Beauty Expo, der wichtigsten Fachmesse für Kosmetik und Kosmetikzubehör in China, im Einsatz.

In Dubai öffnet vom 21. bis 24. Juni die Arab Health ihre Tore. Im Auftrag von Wirtschaftsförderung Sachsen und Sächsischem Staatministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr organisiert die LMI hier den sächsischen Gemeinschaftsauftritt. Sechs Unternehmen aus dem Freistaat nutzen die Gelegenheit, sich auf einer der wichtigsten Medizintechnikmessen der Welt und der führenden internationalen Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft im Nahen Osten zu präsentieren und vielversprechende Absatzmärkte zu erschließen.

Bei der denkmal Russia-Moscow, einer Eigenveranstaltung der LMI, gibt es vom 21. bis 23. Oktober ebenfalls einen Gemeinschaftsstand „Made in Germany“. Organisiert wird auch dieser von der LMI und fachlich betreut vom Zentralverband des Deutschen Handwerks. Durch reduzierte Preise ist eine Teilnahme für deutsche Aussteller noch attraktiver. Zudem können Unternehmen ihre Produkte und Angebote im Kongressprogramm der Messe vorstellen.

Sowohl bei der Planung und Vorbereitung als auch bei der Durchführung dieser internationalen Messebeteiligungen arbeitet das Team der LMI stets vor dem Hintergrund der geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen.

Mehr lesen über Leipziger Messe

Info: www.leipziger-messe.de , www.lm-international.com