Start Business Podcast MICE am Sonntag vom 23. Mai 2021

Podcast MICE am Sonntag vom 23. Mai 2021

Im Podcast MICE am Sonntag vom 23. Mai 2021 geht es um den Location Award 2021, die Ankündigung einer Plattform für virtuelle Events von Zoom und die Veröffentlichung einer neuen Folge von Studio Blach – Live aus dem H’Up auf YouTube.

Erstmals wird der Location Award in diesem Jahr als hybrider Event umgesetzt und dabei in zwei neuen Kategorien vergeben. Für den Wettbewerb können sich Locations aus ganz Deutschland für die beiden Kategorien „Beste Streaming Location“ und „Beste Hybrid Eventlocation“ bewerben. Einreichungsschluss ist am 11. Juni. Die Preisverleihung findet am 8. Juli 2021 im Rahmen des trendCOM festivals im Kraftwerk Rottweil statt.

Zoom Video Communications bringt eine Plattform für die Durchführung virtueller Events an den Start. Die Plattform soll sich für jede Veranstaltungsgröße eignen.

Zoom will damit die Anforderungen an digitale Events großer Unternehmen genauso bedienen wie auch kleineren Firmen und Kulturanbietern eine Plattform zur Verfügung stellen.

Unter anderem sollen mit Zoom Events der Aufbau eines Veranstaltungs-Hubs, anpassbare Ticketing- und Registrierung-Optionen, Zugangskontrolle sowie Abrechnung und Erfolgsmessung möglich sein. Zoom Events wird im Sommer starten und kostenfreie wie auch kostenpflichtige Lösungen vorhalten.

Eventplattformen sind derzeit groß im Trend. Immer neue Anbieter drängen auf diesen Markt. Für die Nutzer entstehen aufgrund dieser Vielfalt aber auch Fragen und Herausforderungen. Im Vordergrund stehen dabei die Leistungen und Features der Plattformen, Usability und Praxistauglichkeit, Investitionskosten und vielleicht auch noch das Vertrauen in den Anbieter.

Im Webcast Studio Blach – Live aus dem H’Up haben darüber Sabine Reise, Geschäftsführerin von allseated, Natascha Weil, Team Lead Fairs & Exhibitions Automotive Continental Teves, und Markus Scheele, Vorstand event it, diskutiert. Die Moderation übernahmen Michael Hosang, Studieninstitut für Kommunikation, und Peter Blach vom BlachReport.

Was zu fragen war: Gehen Digital-/Hybrid-Events auch ohne Eventplattformen? Was sind die Trends bei Eventplattformen? Welche persönlichen Erfahrungen gibt es? Welche Features sind jetzt und in Zukunft gefordert? Welche Rolle spielt die DSGVO? Was darf eine Eventplattform kosten? Mieten oder kaufen? Welche Schnittstellen braucht eine Eventplattform? Wie sieht es mit der Usability aus? Was tun, wenn die Eventplattform streikt? Ist die Integration von Locations/Venues/Messeständen erforderlich? Was sind die Entscheidungskriterien für die richtige Plattform?

Antworten gibt es im YouTube Channel Studio Blach. Bitte ansehen und ein Abo hinterlassen.