Start Business IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit mit umfangreichem Hygienekonzept

IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit mit umfangreichem Hygienekonzept

Vom 3. bis 4. November 2020 veranstaltet die IBIT GmbH im Olympiastadion Berlin die 7. Fachtagung Veranstaltungssicherheit. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Rückmeldungen zeigen eindeutig, dass das Interesse an einer tatsächlichen Präsenzveranstaltung groß ist. Und so freuen wir uns, dass wir auch unter den aktuellen Herausforderungen einmal mehr vor so einer großartigen Kulisse tagen und zum Austausch zu aktuellen Themen der sicheren Planung und Durchführung von Veranstaltungen einladen können,“ sagt IBIT-Geschäftsführerin Sabine Funk.

Internationale Fachleute aus aus der Praxis, Forschung und Planung kommen zusammen und referieren zu mehr als 35 Programmpunkten und sechs verschiedenen Themenschwerpunkten. Die Sprecher werden größenteils vor Ort sein, einige der internationalen Sprecher per Livestream hinzugeschaltet.

Thematisch stehen in diesem Jahr unter anderem die Loveparade (Findings & Learnings), Hygienekonzepte (Inhalte und rechtliche Betrachtungen), Zufahrtsschutzkonzepte und neue Softwarelösungen im Mittelpunkt. Neben Vorträgen gibt es auch eine Reihe von Workshops, die eine interaktive Beteiligung der Teilnehmer bieten, zum Beispiel im Bereich des Notfallmanagements.

Für die Präsenzveranstaltung ist ein Hygienekonzept erarbeitet worden. Vor diesem Hintergrund gibt es zahlreiche Neuerungen und Änderungen: dezentrale Aufenthalts- und Ausstellungsbereiche auf zwei Ebenen, Aufzeichnung und teilweise Live-Übertragung der Vorträge in die neue Fachtagungs-App sowie auf dezentrale Bildschirme.

Info: www.ibit.eu