Start Business Locations Messe wird zum hybriden Format

Locations Messe wird zum hybriden Format

Vier hybride Messeveranstaltungen des Formats Locations sind für den Herbst 2020 geplant. Einheitliches Motto der Veranstaltungen in den Regionen Stuttgart, Rhein-Neckar, Rhein-Main und München wird dann „Begegnung“ sein. Live und virtuell ist die Durchführung geplant, „in einem echten hybriden Format“, sagt Messeveranstalterin Nicole Stegmann.

Das Konzept ermöglicht Besuchern damit nicht nur eine Messeteilnahme vor Ort, sondern auch Begegnung und Erleben von Inhalten im digitalen Raum. Entsprechend haben Aussteller die Möglichkeit, sich gleichermaßen analog und digital zu präsentieren. Geplant ist, an jedem Messestandort eine virtuelle Welt zu initiieren, die das entsprechende Messe-Venue 1:1 mit Ausstellern und Informationen wiedergibt.

Grundlage für die Durchführung der Live-Veranstaltungen in den jeweiligen Venues ist ein detailliertes Hygiene-und Sicherheitskonzept, das die geltenden Schutzverordnungen und Auflagen der Bundesländer und des Robert Koch-Instituts (RKI) umsetzt und den Schutz aller Teilnehmer gewährleistet. So soll ein sicheres Umfeld vor Ort für Besucher, Aussteller und Mitarbeiter entstehen.
Gemeinsam mit der gastgebenden Location und dem jeweiligen Ordnungs- und Gesundheitsamt vor Ort werden Hallenpläne erarbeitet, Empfangssituationen besprochen und die mögliche Personendichte analysiert.

Info: www.locations-messe.de