Start Business Schweineveterinärkongress kommt zur Messe Leipzig

Schweineveterinärkongress kommt zur Messe Leipzig

Die Leipziger Messe hat die Ausschreibung für die gemeinsame Veranstaltung aus International Pig Veterinary Society Congress (IPVS) und European Symposium Porcine Health Management (ESPHM) für 2022 gewonnen.

 

Der IPVS wird durch die International Pig Veterinary Society initiiert und findet alle zwei Jahre wechselnd in Amerika, Asien und Europa statt. Das ESPHM wird vom European College of Porcine Health Management und der European Association of Porcine Health Management jährlich in Europa veranstaltet. Für die 27. Auflage des IPVS und die 14. Auflage des ESPHM hat sich die Leipziger Messe gemeinsam mit Prof. Dr. Johannes Kauffold von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig erfolgreich um die Durchführung beworben.

„Ich bin schon seit einigen Jahren Programmverantwortlicher des Themenschwerpunktes ‚Schwein‛ beim Leipziger Tierärztekongress und freue mich darauf, die gute Zusammenarbeit mit der Leipziger Messe nun auch beim IPVS/ESPHM fortzusetzen“, erklärt der Fachtierarzt für Schweine, Professor Kauffold.

Zweieinhalb Jahre Vorbereitungszeit gingen zu Ende, als die Kongressteilnehmer während des IPVS im Sommer in China über den Austragungsort für 2022 entschieden. Dazu stellte sich die Leipziger Messe gemeinsam mit Professor Kauffold vor und präsentierte Leipzig als idealen Standort für die Veranstaltung. Die Mehrheit der Teilnehmer stimmte für Deutschland und somit die sächsische Messestadt. Der Geschäftsführer der Leipziger Messe Martin Buhl-Wagner: „Mit dem IPVS/ESPHM richten wir die nunmehr dritte Veranstaltung im tiermedizinischen Bereich aus. Das hebt nicht nur Leipzig als idealen Standort für internationale Messen und Kongresse hervor, sondern vor allem unsere Kompetenz als Veranstalter in diesem Themenfeld.“

Insgesamt werden zu der gemeinsamen Veranstaltung mehr als 3.000 Veterinärmediziner im Congress Center Leipzig erwartet. Begleitend zum Kongress ist eine Industrieausstellung geplant.

 

Info: www.leipziger-messe.de