Start Business Wilkenwerk inszeniert die Stadt Hamburg beim Tag der Deutschen Einheit

Wilkenwerk inszeniert die Stadt Hamburg beim Tag der Deutschen Einheit

Zum Tag der Deutschen Einheit hat Wilkenwerk für das Hamburg Convention Bureau einen Stand konzipiert und umgesetzt, der die Vielfalt der Hansestadt illustrieren sollte. Ein „Moin!“ begrüßte die Besucher des Hamburg-Standes auf der Ländermeile des 28. Tages der Deutschen Einheit und lud ein, mit den Füßen im Sand des Mini-Elbstrands, zwischen Überseecontainer und Foodtruck, Zeit zu verbringen. Ein abendlich illuminierter Magic Sky sorgte für ein weiteres optisches Highlight und Fernwirkung. 

Auf dem Hamburg-Stand sollten die Besucher die Möglichkeit haben, Hamburg zu erleben. Das Bühnenprogramm gab dabei den Besuchern beispielsweise einen Eindruck, wie sich die Musikmetropole Hamburg anfühlt.

Gegen das schlechte Wetter gab es echte Friesennerze und Mützen eines Hamburger Kleidungsherstellers. Ein Stück Hamburg für Zuhause hielten Ahoi Marie und der Künstler Günther Block im Retail Shop bereit. Ordentlich stärken konnten sich die Besucher bei dem Foodtruck von The Big Balmy, trinkend über die Welt bei Lemonaid sinnieren und bei First Love Coffee erfahren, wie große Kaffeeliebe schmeckt. Bei von Lütte Högg gab es Craft-Beer zum Probieren und elbler zeigte den Besuchern, wie sich Äpfel aus dem Alten Land als Cider machen.

Außerdem konnten Besucher mittelös Virtual-Reality durch die Metropolregion Hamburg radeln, ein interaktives Konzert in der Elbphilharmonie erleben oder sich beim BID Reeperbahn+ Zelt über Diversity, Respekt und Freiheit aufklären lassen.

Info: www.wilkenwerk.de

Hamburg-Präsentation (Foto: Hamburg Convention Bureau/Thomas Panzau)