Start Business Symposium „Wirkungskraft der Kultur- und Kreativwirtschaft“

Symposium „Wirkungskraft der Kultur- und Kreativwirtschaft“

Die Kultur und Kreativwirtschaft zählt mit ihren Spillover-Effekten zu den wichtigen Wirtschaftssektoren in Europa und trägt zu Innovation und Wachstum bei. An der Schnittstelle zu digitalen Technologien sowie in den Bereichen Mobilität, grüne Energie und Klimawandel liefert die Kreativwirtschaft Impulse. Beim internationalen Symposium „Wirkungskraft der Kultur- und Kreativwirtschaft“ (KKW) geht es darum, wie diese Potenziale noch besser nutzbar gemacht werden können und wie die KKW dabei europaweit Unterstützung findet.

Zu den internationalen Impulsgebern gehören der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Andy Pratt (City, University of London), Dr. Christian Ehler, MdEP (CDU/EVP) und Vorsitzender der Intergroup Kultur- und Kreativwirtschaft in Europa, Johanna Skantze, die ehemalige Direktorin des schwedischen Netzwerks für die Kultur- und Kreativwirtschaft Generator Sverige und Mitbegründerin der Innovationsagentur We are Laja und die Filmemacherin und Journalistin Rokhaya Diallo (Frankreich). Am Nachmittag wird in vier Arbeitsräumen an konkreten Handlungsoptionen mit und für die Kultur- und Kreativwirtschaft gearbeitet. Mazen Hayek, Sprecher bei der Middle East Broadcast Corporation, wird die Veranstaltung aus seiner eigenen Perspektive zusammenfassen.

Die Veranstaltung wird vom Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes in Zusammenarbeit mit den Forschungspartnern dem ResearchVenture Creative Economies durchgeführt und findet am 30. Oktober 2018 ab zehn Uhr statt. Ort ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin.

Info: www.bmwi.de