Start Business Koelnmesse präsentiert neues Digital Signage-System

Koelnmesse präsentiert neues Digital Signage-System

Das neue Digital Signage-System der Koelnmesse feierte zur gamescom seine Premiere. Auch Dr. Won Pyo Hong, Global CEO von Samsung SDS, reiste mit weiteren Managern aus Korea nach Köln, um sich von der Qualität des Systems selbst zu überzeugen. Insgesamt wurden alleine im Kölner Nordgelände 49 Displays unterschiedlichen Formats installiert, um die Besucher mit allen Informationen zu laufenden Messen zu versorgen. Das Informationssystem vereint Wegeführung, Infotainment und Werbung und wird um mobile Stelen ergänzt. „Gemeinsam mit Samsung SDS haben wir für unsere Messebesucher einen Mehrwert geschaffen und erleichtern die Orientierung auf dem Messegelände“, sagt Messechef Böse anlässlich des Rundgangs mit der Delegation aus Asien und kündigt die sukzessive Umsetzung auf dem gesamten Messegelände an.

 

Situationsgenau und flexibel sollen Aussteller und Besucher nun über das Gelände geführt werden. Hinzu kommen Veranstaltungshinweise, Wetter-, Verkehr- und Bahnauskunft, Animationen und Hallenpläne. Zudem werden die insgesamt über 200 Quadratmeter Digitalflächen im Nordgelände als Werbeträger vermarktet. Die hochauflösenden Spots im Nordgelände bieten den Ausstellern neue Möglichkeiten, Besucher mit Werbebotschaften auf Messestand und Produkte aufmerksam zu machen.

Die Zusammenarbeit zwischen der Koelnmesse und Samsung SDS läuft seit März 2018, wobei Samsung die Koelnmesse als Exklusiv-Partner für die Entwicklung von messerelevanten Systemen ausgewählt hat. Neben regelmäßigen Innovations-Workshops und einer Bedarfs- und Anforderungsstudie zu den Bedürfnissen der Koelnmesse und ihrer Kunden fokussierten sich die Teams in Deutschland und Korea zunächst auf die Installation der interaktiven Wegeführung, die auf unterschiedliche Veranstaltungsformate zugeschnitten wurde: von Messen über Kongresse bis hin zu Special Events. In den kommenden Monaten folgen nun die Weiterentwicklung der Software und die Ausstattung des gesamten Messegeländes mit Digital Signage Flächen und Stelen. Weitere Produkte sollen folgen, denn für die Koelnmesse hat die digitale Transformation als Basis neuer Geschäftsmodelle höchste Priorität: Bis 2022 will sie über 50 Millionen Euro in die Digitalisierung investieren.

 

Info: www.koelnmesse30.de

 

Won Pyo Hong (Global CEO Samsung SDS), Herbert Marner (Geschäftsführer Koelnmesse) und Gerald Böse (Geschäftsführer Koelnmesse) beim Rundgang (Foto: Koelnmesse)