Start Business bergmanngruppe mit „Hamburg on Tour“ gen Kopenhagen

bergmanngruppe mit „Hamburg on Tour“ gen Kopenhagen

Hamburg und seine Metropolregion präsentieren sich unter dem Motto „Hamburg on Tour“ in ausgewählten Städten im Ausland. Nach dem Erfolg an der ersten Station Wien im vergangenen Jahr geht es nun nach Kopenhagen. Am 18. und 19. September werden in der dänischen Hauptstadt 25 lebensgroße Matrosen-Figuren und drei überdimensionale Schiffe im Stadtbild positioniert – begleitet von einem facettenreichen Kultur- und Musikprogramm. Ziel der Aktion ist es, mit Bildern und Erlebnissen ambitionierte Berufseinsteiger und junge Familien aus Kopenhagen und ganz Dänemark für Hamburg zu begeistern und in die Hansestadt einzuladen. Die Unit bwp der bergmanngruppe arbeitet für dieses Projekt eng mit dem Hamburg Convention Bureau und der Agentur red roses communications zusammen.

„Hamburg on Tour“ findet an unterschiedlichen Orten statt: Neben dem Nytorv-Platz, einem Marktplatz in Kopenhagens Fußgängerzone, als Eventzentrum werden angesagte Clubs und Locations bespielt: Im Rust Club wird eine Hamburger Band am Freitagabend gemeinsam mit zwei dänischen Gruppen auf der Bühne sein. Im Papiroen, dem Copenhagen Street Food Market, wird am Samstag ein DJ für  Hamburg Sounds sorgen, während Fish Art einmalig den „Hamburg Pannfisch-Burger“ anbieten wird.

Das Jazzhouse wiederum ist an beiden Abenden fest in Hamburger Hand: Am 18. September treten hier Musiker im Namen des Elbjazz Festivals auf, während ein Ensemble am 19. September mit modern interpretierter Kammermusik einen Gruß der Elbphilharmonie nach Kopenhagen bringt.

Für die Inhalte der Veranstaltungen konnten zahlreiche Hamburger Künstler gewonnen werden: Das Kulturprojekt Tonali fährt mit Hamburgs kleinstem Konzertsaal – er befindet sich in einer Ape – durch Kopenhagen. Das Indie-Pop-Duo Joco, das an beiden Tagen auf der Bühne auf dem Nytorv auftreten wird, steht für die lebendige Live-Musik-Szene Hamburgs. Stellvertretend für das Elbjazz Festival findet auf dem zentralen Eventplatz das Jazzgame statt. Ebenso dabei ist die HipHop Academy Hamburg mit Gesang, Tanz und Beatbox sowie Workshops für die Kopenhagener Kids.

Auch die Reeperbahn und ihre Wahrzeichen sind auf dem Nytorv zu finden – nämlich immer dann, wenn Nils zu seinen virtuellen Sightseeing-Touren durch die Große Freiheit und die Herbertstraße, entlang der Davidwache und über den Spielbudenplatz startet.

Wer ein bisschen Hamburg mit nach Hause nehmen möchte, wird bei Hamburger Labeln, die mit auf die Reise gehen, fündig.

„A Wall Is A Screen“ wird seine mobile Filmvorführungen an beiden Abenden auf Kopenhagener Fassaden inszenieren.

Info: www.bergmann-gruppe.net