Start Business Ligna ab 2017 mit neuem Flächenkonzept

Ligna ab 2017 mit neuem Flächenkonzept

Die Ligna Hannover präsentiert sich zur kommenden Veranstaltung (22. bis 26. Mai 2017) mit einem neuen Flächenkonzept. Die neue Struktur soll die Welt der Besucher besser widerspiegeln: Wo früher eine Trennlinie zwischen Handwerk und Industrie verlief, die Betriebsgröße über Maschinentechnologie entschied oder die Einteilung nach Massivholz und Platte erfolgte, verlaufen heute keine Grenzen mehr. „Die Ligna ist Leitmesse und Innovationsmarktplatz im weltweiten Maßstab. Mit dem neuen Konzept bilden wir die Entwicklungen im Markt ab und zeigen Perspektiven auf. Wir machen die Ligna fit für die Zukunft“, sagte Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer im VDMA-Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen anlässlich der Pressekonferenz zum Abschluss der Ligna 2015. 

Mit dem neuen Flächenkonzept verändert sich der Standort fast aller Aussteller. Die Veranstalter Deutsche Messe AG und VDMA sehen einen deutlich vorgezogenen Beginn der Hallenaufplanung vor, um im engen Dialog mit allen Messeteilnehmern eine optimale Platzierung zu ermöglichen. 

 

Info: www.ligna.de

 

Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer des VDMA Holzbearbeitungsmaschinen, Frankfurt am Main, und Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG (Foto: Deutsche Messe AG)