Start Business Deutsche Messeplätze investieren in Modernisierung

Deutsche Messeplätze investieren in Modernisierung

Die Messeplätze in Deutschland wollen von 2015 bis 2019 über 850 Mio. Euro investieren, vor allem für die Modernisierung von Gebäuden und Infrastruktur sowie für kleinere Kapazitätserweiterungen. Weitere Investitionen sind etwa für die Erweiterung und Sanierung der Kongresskapazitäten und Verbesserungen der Service-Infrastruktur geplant. Dies ergab eine Umfrage des AUMA zu Beginn des Jahres 2015. 

Aktuell stehen auf den deutschen Messeplätzen mit internationaler oder nationaler Bedeutung 2.824.370 Quadratmeter Hallenfläche zur Verfügung. Das sind 1,7 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr (2.776.545 Quadratmeter). Im vergangenen Jahr stieg die Bruttohallenfläche in Deutschland um knapp ein Prozent an. 

Im Jahr 2014 gingen zusätzliche Kapazitäten von rund 26.000 Quadratmetern in Betrieb. Um weitere 50.000 Quadratmeter sollen die Hallenkapazitäten bis zum Jahr 2019 erweitert werden, also rund 0,4 Prozent pro Jahr. Insgesamt wurden im Jahr 2014 gut 130 Mio. Euro in die überregionalen Messeplätze investiert. Diese flossen außer in Erweiterungen in die Instandhaltung, Sanierung und Modernisierung, Umbau von Hallen und Eingängen und die Verbesserung der Infrastruktur. Messeplätze mit regionaler Bedeutung verfügten nach einer Umfrage des AUMA im Jahr 2015 über eine Bruttohallenfläche von über 348.724 Quadratmeter, so dass derzeit in Deutschland knapp 3,2 Mio. Quadratmeter Hallenfläche zur Durchführung von Messen zur Verfügung stehen.

 

Info: www.auma.de