Start Work Rossmann und Demodern setzten zur IdeenExpo auf Gamification

Rossmann und Demodern setzten zur IdeenExpo auf Gamification

692

Die Drogeriemarktkette Rossmann machte bei der IdeenExpo in Hannover auf die Bedeutung eines sorgsamen Umgangs mit Plastik aufmerksam. Um gerade Schülern nahezubringen, dass Plastik ein wertvoller Rohstoff ist, setzte man dabei erstmals auf ein Gamification-Konzept. Dafür wurde ein Recycling-Spiel in Zusammenarbeit mit der Technikagentur Demodern entwickelt. Im Wettlauf gegen die Zeit galt es, Müll korrekt zu trennen und Plastik in Form eines neuen Rossmann-Produkts ein zweites Leben zu schenken.

Rossmann bei der IdeenExpo 2024 (Fotos: Rossmann/Nikolaj Georgiew)Ausschlaggebend für Raoul Roßmann ist die Selbstwirksamkeit, die die Besucher dabei erfahren. „Der Klimawandel bewegt junge Menschen, kann aber auch überfordern. Gerade deshalb ist es inspirierend zu sehen, wie die nächste Generation sich engagiert“, sagt der Sprecher der Geschäftsführung.

Rossmann bei der IdeenExpo 2024 (Fotos: Rossmann/Nikolaj Georgiew)Korrektes Mülltrennen zeigte Roßmann auch live auf der Bühne, gemeinsam mit dem aus „Wetten, dass…“ bekannten Terrier Uno. Ob Seifenspender, Weichspüler, Zahnbürste, Zeitungspaper: Uno ordnete vor Publikum den Abfall den richtigen Behältern zu.

Ein weiteres Element der Rossmann-Gaming-Area war die Robotik. Besucher mussten per Programmierung mehrere Roboter durch eine mit Lego nachgebaute Miniatur-Filiale manövrieren.

Rossmann bei der IdeenExpo 2024 (Fotos: Rossmann/Nikolaj Georgiew)Durch die direkte Interaktion mit den Maschinenwesen wurden Schüler angeregt, sich mit den Möglichkeiten der Technologie – im Dienste der Nachhaltigkeit – auseinanderzusetzen. Die Entwicklung der insgesamt 13 Roboter haben IT-Auszubildende bei Rossmann verantwortet.

„Die Event-Messe bot eine ideale Plattform, um die Werte und Ziele von Rossmann einem breiten Publikum näher zu bringen und gleichzeitig zu verdeutlichen, dass Technologie und Innovation entscheidende Faktoren auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft sind“, fasst Raoul Roßmann zusammen. Vom 8. bis zum 16. Juni zog der Messeauftritt täglich schätzungsweise bis zu 1.000 Besucher an. Durchschnittlich nahmen 200 Menschen täglich an dem interaktiven Erlebnis teil.

Anzeige: Beeftea – der Spezialisten für Live – Digital – Green Events