Start Work Neuer Škoda Kodiaq feierte Weltpremiere in Berlin

Neuer Škoda Kodiaq feierte Weltpremiere in Berlin

1287

Škoda Auto hat am 4. Oktober in Berlin die Weltpremiere des neuen Kodiaq gefeiert. Die Veranstaltung fand in einem stillgelegten U-Bahn-Tunnel am Potsdamer Platz statt, der sich für die Premiere in einen Explorers Space verwandelte. Die Fahrzeugpräsentation wurde live im Internet übertragen und von Journalisten und Influencern aus 25 Ländern verfolgt. Für eine packende Inszenierung sorgte einmal mehr die Kreativagentur Schachzug aus Erlangen.

Um den hohen Erwartungen an den neuen Kodiaq gerecht zu werden, entstand unter dem Motto des Abends „Discover a new kind of Space“ ein einzigartiges Konzept, das die Positionierung des Kodiaq als „Raumwunder“ erlebbar machte und die Gäste auf eine spannende Entdeckungstour mitnahm. Die Location wurde dafür in drei Bereiche verwandelt: Vom Empfangs- und Barbereich führte die Entdeckungsreise in einen Suburban Park und weiter über das ehemalige Gleisbett in einen 300 Meter langen Tunnel, der als stilisierter Motorway Platz und Raum für die Revealshow bot.

Der Tunnel war zu Beginn noch nicht zugänglich. Allein ein geheimnisvolles dezentes Leuchten im Dunkeln machte die Gäste neugierig. Die Besucher erlebten zunächst Einblicke in die Entwicklung und Testphase des neuen Kodiaq. Danach geleitete ein immer heller werdendes Licht die Gäste inszenatorisch zu den Tribünen. Von dort konnten sie als Warm-up das Livestudio verfolgen, bevor die eigentliche Reveal-Show mit einer Licht- und Medieninszenierung startete.

Anzeige: Eventüberdachung von skyliner