Start Work GPJ rockte BMW i7 Experience auf Mallorca

GPJ rockte BMW i7 Experience auf Mallorca

1084

„Forwardism“ – sozusagen die kollektive Einstellung dazu, das zu gestalten, was als nächstes kommt – stand im Fokus einer Händlertagung von BMW auf Mallorca, auf der der neue i7 präsentiert wurde. Rund 2.200 Händler, Investoren und Partner aus aller Welt waren dabei und erlebten auf der BMW Product Brand Experience 2022 auch noch die Vorstellung der Modelle iX 1 und XM von BMW.

Für „The New i7 Experience“ von BMW entwickelte die Agentur Georg P. Johnson (GPJ) innerhalb von gerade mal sechs Monaten ein produkt- und zielgruppenspezifisches Veranstaltungskonzept, das die Erwartungen der Teilnehmer übertraf und ihnen einen Perspektivwechsel ermöglichte. 23 Gruppen erlebten back-to-back in einem eineinhalbtägigen Programm Test- und Scenec-Drives, Produkt-Launches und Workshops. Bei der Abendveranstaltung gab es dann genügend Zeit für den gemeinsamen Austausch und das Networking.

Kunstausstellung bei der i7 Experience

Unter dem Leitgedanken des Forwardismus sollte sowohl ein neues Verständnis von Luxus vermittelt als auch der Markenkern des i7 herausgearbeitet werden, um die Gäste mit authentischen Erlebnissen in die Welt des vollelektrischen Flaggschiffs i7 zu begleiten. Dazu zählte beispielsweise die BMW Kunstausstellung mit namhaften Künstlern in einer Art Gallery.

GPJ entwickelte als Lead Agentur im Full Service für die Fahrzeugpräsentation das Konzept inklusive Grafikdesign und Architektur, zeichnete verantwortlich für die Inhalte inklusive der Erstellung von Richtlinien für acht Workshops und drei „New Luxury Dimensions“-Erlebnisse, übernahm das Projektmanagement, das Teilnehmermanagement und die Fahrzeuglogistik. Letzteres erfolgte mit Unterstützung durch Emendo Event + Congress. Das Unternehmen stellte das Fahrzeughandling-Tool „Test Drive Manager“ zur Verfügung. Mit dem Tool wurden nicht nur die 75 Fahrzeuge, die für Testfahrten zu Verfügung standen, verwaltet, sondern ebenso Strecken angelegt, bearbeitet und verwaltet. Auch das Management der Fahrer und ihrer Touren erfolgte mit dem Test Drive Manager von Emendo. So war es im Echtzeitmodus jederzeit möglich, Übersicht über die Positionen aller Fahrzeuge inklusive Informationen über die jeweiligen Fahrer und Beifahrer zu bekommen. Die Ausgabe individueller QR-Codes pro Fahrzeug erfolgte direkt aus dem System heraus.

Workshop

Sowohl beim Start als auch an den Zwischenstationen sowie bei der Zielankunft wurden Fahrzeuge und Fahrer gescannt, was die Einsteuerung nachfolgender Programmpunkte durch die Voraussage der Ankunftszeit erleichterte. Eine Nachverfolgung von Unfällen oder Verstößen gegen Verkehrsregeln machte der Test Drive Manager ebenfalls möglich.

Zusätzlich hat Emendo für GPJ eine BMW-spezifische Teilnehmerplattform für die Verwaltung der Hotelkontingente und der Reiselogistik programmiert. Bei der Ankunft vor Ort wurden beispielsweise die Koffertags gescannt und das Gepäck der Teilnehmer direkt auf die Hotelzimmer verteilt.