Start Work Vok Dams entwickelt erste Michelin NFTs

Vok Dams entwickelt erste Michelin NFTs

613

Die Agentur Vok Dams berät den Reifenhersteller Michelin bezüglich der Möglichkeiten und Chancen von Brand Experiences im Metaverse. Das Ergebnis ist ein gemeinsames Projekt für die interne Unternehmenskommunikation und der Startschuss für eine Zukunft von Michelin im Metaverse. In diesem Zusammenhang entsteht mit Vok Dams zunächst eine NFT-Reihe für die Teilnehmenden einer Europäischen Führungskräftetagung von Michelin.

Das Metaverse gilt als vielversprechendes Business-Modell und die Vision für ein Internet 3.0, das physisch erlebbar und begehbar sein wird. Es umfasst die digitale und die physische Welt, private und öffentliche Erlebnisse, offene und geschlossene Veranstaltungen im dreidimensionalen Raum gesammelt.

Als Hinweis darauf, dass das Metaversum keine Vision bleibt, sondern wirklich kommen wird, gilt der Erfolg von NFTs – was für Non-Fungible Token steht. Digitale Dinge können heute besessen und verkauft werden. Damit entsteht die Möglichkeit, Kund*innen oder auch Mitarbeitende auf eine ganz neue Art und Weise an der Marke oder dem Unternehmen teilhaben zu lassen. NFTs sind zum Beispiel Audio-, Video- oder Bilddateien, die in Form von digitalen Vermögenswerten Teil einer Blockchain sind und damit eine Art Kryptowährung bilden.

Die Michelin NFT-Reihe besteht aus 120 individuellen Pinguinen, die im Rahmen einer Führungskräftetagung aller europäischer Top Manager von Michelin als internes Innovationsprojekt vorgestellt wurde. Die einzelnen Michelin NFTs wurden schließlich zum Give-away für alle Teilnehmenden der Veranstaltung und zeigen eine der vielen Möglichkeiten von Marketing und Kommunikation im Metaverse auf. Die Pinguine sind internes Maskottchen von Michelin Europa Nord.