Start Services Sennheiser und Lumens weiten Partnerschaft auf das TCC M aus

Sennheiser und Lumens weiten Partnerschaft auf das TCC M aus

699

Sennheiser hat die Integration des TeamConnect Ceiling Medium (TCC M) Mikrofons in das CamConnect Pro Solution Voice-Tracking Kamera System von Lumens bekanntgegeben. Dank der Beamforming-Technologie des TCC M kann das Lumens PTZ-Kamerasystem in Meetings den Fokus jederzeit auf die sprechende Person legen. Das TCC M – geeignet für mittelgroße Besprechungsräume – ist neben dem TeamConnect Ceiling 2 damit bereits die zweite Sennheiser Deckenmikrofon-Option für Nutzer des Lumens CamConnect Systems.

Im Zusammenspiel mit den TeamConnect Deckenmikrofonen von Sennheiser empfängt der Lumens Voice-Tracking CamConnect Prozessor, die AI-Box1, in Echtzeit Azimutdaten zur Sprachverfolgung. Auf diese Weise können die Konferenzkameras automatisch zwischen verschiedenen Sprechern umschalten. Die Sennheiser/Lumens Lösung eignet sich für Besprechungsräume, Klassenzimmer und Hörsäle. Die Kombination beider Technologien erleichtert die Meeting-Teilnahme von Personen, die sich digital dazuschalten. Die CamConnect Pro-Lösung kann mit mehreren Mikrofonen und Kameras verknüpft und so auch in mehreren Räumen genutzt werden. Außerdem ist sie nahtlos in alle gängigen UC-Plattformen integrierbar.

Das TCC M von Sennheiser ist Teil der TeamConnect Ceiling Familie und wurde für den Einsatz in Räumen bis zu einer Größe von 40 m² entwickelt. Das Mikrofon bietet die Audioqualität von Sennheiser und verspricht zudem eine einfache Installation, flexible Integration sowie eine unkomplizierte Handhabung. Das runde Design und die diskreten Montageoptionen ermöglichen kabelfreie Tische und eine flexible Möbelanordnung.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren