Start Services Eventfrog treibt Markteintritt in Deutschland weiter voran

Eventfrog treibt Markteintritt in Deutschland weiter voran

906

Eventfrog, eine schweizerische Event- und Ticketing-Plattform, investiert weiter in den Markteintritt in Deutschland und wird neu von Harm-Jörg Heikens als Chief Revenue Officer unterstützt. Mit dieser Expansion und der neuen Schlüsselposition setzt Eventfrog seine Strategie fort, das Wachstum international voranzutreiben.

Eventfrog ist bereits seit Jahren in der Schweiz als Eventmanagement-Plattform etabliert. Die Plattform bietet vor allem kleinen und mittelgroßen Veranstaltern eine umfassende Lösung, um Events zu organisieren, Tickets zu verkaufen und ein reibungsloses Eventerlebnis zu gewährleisten. Mit dem Markteintritt in Deutschland will Eventfrog sein Angebot weiter ausbauen und neue Features einführen, um den Bedürfnissen der deutschen Veranstaltungsbranche gerecht zu werden. „Der deutsche Markt bietet ein enormes Potenzial für Eventfrog. Wir sehen zahlreiche Möglichkeiten, um Veranstaltern und Teilnehmenden ein innovatives und benutzerfreundliches Erlebnis zu bieten“, erklärt Mike Müller, CEO von Eventfrog. „Mit der Expertise und Erfahrung von Harm-Jörg Heikens als Chief Revenue Officer sind wir zuversichtlich, dass wir unseren Wachstumskurs erfolgreich fortsetzen und uns als Plattform in Deutschland etablieren können.“

Harm-Jörg Heikens war bereits seit 2010 in ähnlichen Führungspositionen bei eBay, DaWanda und zuletzt als Director of Sales & Business Development bei der BSH-Tochter Kitchen Stories tätig. Seine umfangreiche Erfahrung und sein fundiertes Wissen im Vertrieb werden eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der Expansionsstrategie von Eventfrog in Deutschland spielen. In seiner Rolle als Chief Revenue Officer soll Heikens das Unternehmenswachstum vorantreiben und enge Beziehungen zu Veranstaltenden sowie wichtigen Partnern aufbauen

„Ich bin von Eventfrog und der Vision begeistert. Die Möglichkeit, Veranstaltern in Deutschland eine Lösung anzubieten, die ihre Events unterstützt und gleichzeitig ein faires und transparentes Geschäftsmodell gewährleistet, ist äußerst vielversprechend“, sagt Harm-Jörg Heikens. „Besonders in Zeiten der wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemie sehen wir eine große Chance, die deutschen Veranstaltenden zu unterstützen und gemeinsam Erfolge zu erzielen.“