Start Services Neues Equipment für Content Creator

Neues Equipment für Content Creator

278

Mit dem Boom digitaler Medienformate der vergangenen Jahre haben die Hersteller von AV-Tools ihr Angebot verstärkt an die Nachfrage angepasst. So sind beispielsweise Vlogging-Kameras, die Foto- und Video-Funktionen vereinen, Wachstumstreiber, wie eine Marktstudie von GfK im Auftrag des Photoindustrie-Verband (PIV) aufzeigt. Was kann die Technik für Podcaster, Livestreamer und Brodcaster leisten? Wir haben uns eine Audiokonsole, eine Broadcasting-Kamera und ein Vlogging-Mikrofon angesehen:

RØDECaster Pro II Audiokonsole

Der RØDECaster Pro II vom australischen Hersteller RØDE ist eine All-in-one-Audiolösung für Content Creation und ist für Livestreaming, Podcasting und die Musikproduktion gemacht worden. Das Gerät verfügt über vier studiotaugliche Eingänge für den Anschluss von Mikrofonen sowie Instrumenten und anderen Geräten. Jeder Eingang ist mit rauscharmen Revolution Preamps ausgestattet, die mit Mikrofon oder Instrument eine unverfälschte Audioqualität liefern. Diese Vorverstärker wurden speziell für den RØDECaster Pro II entwickelt. Der RØDECaster Pro II ist außerdem mit einer ganzen Reihe von Aphex-Audioprozessoren in Studioqualität ausgestattet. Die Quad-Core-Audio-Engine bietet viel Rechenleistung, On-Board-Effekte sind ebenfalls integriert.

Das Tool verspricht eine einfache Bedienung. Alle Funktionen sind darauf ausgelegt, den Aufwand zu minimieren. Der hochauflösende Farb-Touchscreen in Kombination mit dem Encorder sorgt für die Navigation und Steuerung der Konsole. Professionell zugeschnittene Presets und der VoxLab Processing Editor ermöglichen es, auch ohne Vorerfahrung Sounds kreieren zu können.

Der RØDECaster Pro II ist vollständig anpassbar und kann für zahlreiche Aufnahmeanwendungen eingesetzt werden, von Livestreaming und Gaming über Podcasting bis hin zur Musikproduktion. Er verfügt über neun individuell zuweisbare Kanäle mit sechs physischen Fadern in Broadcast-Qualität und drei virtuellen Fadern. Jede der neun Audioquellen kann jedem Fader zugewiesen werden, so dass eine beliebige Konfiguration möglich ist.

Die acht Smart-Pads können individuell angepasst werden, um zum Beispiel On-the-Fly-Spracheffekte auszulösen, MIDI-Befehle an externe Software und Hardware zu senden oder automatisierte Mixer-Aktionen wie Fade-Ins und Fade-Outs zu aktivieren und vieles mehr. Die Bank-Switching-Tasten ermöglichen den Zugriff auf acht Speicherbänke. Die integrierten Effekte und Aphex-Prozessoren sind ebenfalls vollständig anpassbar.

Anzeige: Mit maßgeschneiderten Lösungen von Riedel Communications lassen sich selbst komplexesten Produktionen und Veranstaltungen realisieren

Alle Einstellungen, von der Mixerkonfiguration über die zuweisbaren Smart-Pads bis hin zu kompletten Aufnahmen, können als „Show“ gespeichert werden, so dass Anwender schnell mit der Aufnahme beginnen können.

Die vier analogen Eingänge eignen sich für alles, von einem einzelnen Mikrofon für einen Solo-Podcast bis hin zu einer ganzen Band für einen Livestream. Außerdem gibt es vier Kopfhörerausgänge und symmetrische Line-Ausgänge zum Anschluss von Lautsprechern für Monitoring und Playback. Zwei USB-C-Schnittstellen ermöglichen den gleichzeitigen Anschluss von zwei Computern oder Mobilgeräten, mit einem zusätzlichen virtuellen USB-Kanal für die Verbindung von Chat-Anwendungen. Die MFi-Zertifizierung gewährleistet die nahtlose Integration mit iOS-Geräten.

Bluetooth-Konnektivität mit Breitband-Sprachübertragung erleichtert die Aufnahme von Telefongesprächen in höchster Qualität und kann auch für Audio-Streaming und den Anschluss kabelloser Lautsprecher verwendet werden.

Shotgun-Mikrofon von Sony

Sony hat mit dem Shotgun-Mikrofon ECM-B10 ein neues Produkt für Vlogger und Content Creator im Portfolio. Dieses Mikrofon bietet bei einem kompakten Formfaktor eine gute Richtwirkung und digitale Signalverarbeitung. Das ECM-B10 nutzt eine Beamforming-Technologie und verarbeitet die von den vier hochleistungsfähigen Mikrofonkapseln erfassten Schallsignale digital. Dadurch können Nutzer auswählen, mit welcher Empfindlichkeit das Mikrofon Schall aus unterschiedlichen Richtungen empfängt, und so die Aufnahme an die jeweiligen Anforderungen anpassen. Da das Sony ECM-B10 drei wählbare Richtcharakteristiken in einem einzigen Mikrofon vereint, können Anwender zwischen superdirektionaler, unidirektionaler und omnidirektionaler Richtwirkung wechseln.

Sony ECM-B10 (Foto: Sony)

Es ermöglicht eine hochwertige Tonaufzeichnung mit Geräuschminimierung. Mithilfe seiner internen digitalen Signalverarbeitung minimiert das ECM-B10 störende Geräusche, um den Ton klarer zu erfassen, und verringert damit den Aufwand bei der Nachbearbeitung.

Da sich das ECM-B10 einfach am MI-Schuh einer kompatiblen Kamera anbringen lässt, sind keine zusätzlichen Kabel notwendig. Dies verhindert Interferenzen mit einem seitlich ausklappbaren Bildschirm oder externen Batterien und erhöht die Flexibilität bei der Aufnahme noch weiter. Das Mikrofon wird direkt von der Kamera mit Strom versorgt. Der mitgelieferte Windschutz reduziert Windrauschen, sodass auch bei Außenaufnahmen ein klarer Klang sichergestellt ist.

Canon XF605

Canon hat seiner Broadcast-Kamera XF605 eine neue Firmware verpasst und soll mehr Effizienz für Broadcaster und Content Creator bringen. Es ermöglicht vielseitigere Aufnahmeoptionen speziell für Anwendungen, in denen die XF605 als professionelle Broadcast-Kamera in Ein-Personen-Teams genutzt wird.

Canon XF605 (Foto: Canon)

Via Firmware-Update wurde das Canon XC-Protokoll integriert, so dass die XF605 mit anderen kompatiblen Canon Produkten in einem Multikamerasystem arbeiten kann. Durch die Kombination der Leistung dieser Kamera mit fortschrittlichen Netzwerktechnologien können Broadcaster die XF605 nahtlos in ihr Set-up integrieren und ISO, Blende, Custom Picture und AF aller Kameras von einem einzigen Punkt aus steuern. Die Firmware v1.0.1.1 führt außerdem neue Aufnahmeoptionen ein, wodurch ein kompakter, hochwertiger Codec bereitsteht, der dabei hilft, die Speicherkosten zu minimieren und die Dateiübertragung zu beschleunigen.

Der Camcorder wurde für einzelne Bediener und schlanke Teams entwickelt, zum Beispiel für die Übertragung vor Ort. Mit der neuen Firmware können alle vier Audiokanäle in der Bildschirmanzeige überwacht werden. Eine konfigurierbare Taste lässt sich jetzt als Aufnahmetaste auswählen ‒ gut für Aufnahmen vom Stativ oder im Hochformat. Außerdem wurde eine Funktion hinzugefügt, mit der der gewählte Aufnahmemodus beibehalten wird, wenn von Standard- auf Zeitlupe und Zeitrafferaufnahme umgeschaltet wird.

Anzeige: Equipment im Lager und nicht im Einsatz? Können Sie hier ändern . . .