Start Services Mastercard und Global Payments machen Paradies Garten zum cashless Festival

Mastercard und Global Payments machen Paradies Garten zum cashless Festival

454

Gemeinsam mit Mastercard in Kooperation mit Global Payments wird der Electronic Music-Event Paradies Garten zu einem cashless Festival. Bei seinem Debüt am 5., 6. und 7. August in Bruck an der Leitha ist Paradies Garten damit nach Angaben der Veranstalter das erste cashless Festival Österreichs und setzt auf ein open-loop Bezahlsystem. Damit kommen die Macher ihrem ausgesprochenen Ziel, Österreichs nachhaltigstes Festival zu werden, einen Schritt näher.

Anders als bei anderen Großevents verzichten die Veranstalter nicht nur auf jegliches Bargeld, sondern auch auf Cashless Armbänder. Besucher können an allen Bars und Imbiss-Ständen auf dem Gelände des Schloss Prugg in Bruck ganz mit ihrer eigenen Bankomat- oder Kreditkarte sowie mit dem Smartphone bezahlen. So müssen sie nicht Schlange stehen, um ihr Cashless-Armband aufzuladen oder ihr Restguthaben zurückzubekommen.

Schloss Prugg in Bruck
Schloss Prugg in Bruck

Mit Mastercard und Global Payments als Partner setzen die Macher von Paradies Garten auf viel Know-how und Erfahrung in der Umsetzung bargeldloser Großveranstaltungen: Mastercard hat bereits Events wie das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel mit einer Cashless Area und ganze Fußballstadien dauerhaft mit open-loop cashless Systemen ausgestattet. „Wir unterstützen immer wieder gerne mutige Player im Markt, die sich trauen, einen Schritt weiterzugehen, um ihren KundInnen einfache, schnelle und sichere Bezahlmöglichkeiten anzubieten – so wie nun das Paradies Garten-Festival. Zusätzlich gefällt uns der Nachhaltigkeitsaspekt der Veranstaltung, der uns bei Mastercard ebenfalls ein großes Anliegen ist“, so Christian Schicker von Mastercard Austria.

Anzeige: EINLADUNG!! „SPIRIT OF IBIZA | BEACH CLUB“ im Seepavillon in Köln am Fühlinger See. Von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr gibt es zum phänomenalen Seeblick DJ-Sounds, Fotoausstellung, Paella & Co., geselliges Zusammensein und Geheimtipps von der magischen Insel.

„Als neuer Player am österreichischen Musik-Festival-Markt haben wir den Vorteil, die Organisation einer Großveranstaltung neu denken zu können“, sagt Felix Mayr-Melnhof, Co-Gründer des Paradies Garten-Festivals. „Wir verstehen uns als innovatives Musik-Festival und haben uns – neben unseren Bemühungen, unseren ökologischen Fußabdruck auf ein Minimum zu reduzieren – auch das ausgesprochene Ziel gesetzt, den BesucherInnen-Service auf ein neues Level zu heben. Wir freuen uns daher besonders, mit Hilfe von Mastercard in Kooperation mit Global Payments zwei Partner gefunden zu haben, um ein Cashless Festival erfolgreich umzusetzen.“