Start Services DearUniverse schickt Grüße ins Weltall

DearUniverse schickt Grüße ins Weltall

348

Kolja Martens schickt mit seinem Start-up DearUniverse Texte, Fotos, Videos oder Audio-Dateien mittels Radiowellen auf eine ewige Reise ins All. Auslöser dieser Idee war für Martens die Arecibo-Botschaft aus dem gleichnamigen Observatorium in Puerto Rico – ein Gruß von der Erde an mögliche Außerirdische in Form eines Radiowellen-Signals, der am 16. November 1974 auf die Reise ging.

Das Angebot von DearUniverse besteht aus mehreren Teilen, die sich auf der Webseite individuell zusammenstellen lassen. Unter anderem können sich Nutzer ein persönliches Erinnerungsposter ihrer Botschaft gestalten. Weiterhin gibt es ein Dashboard, welches unter anderem die zurückgelegte Strecke, die Geschwindigkeit und die Meilensteine wie Planeten und Sterne, an denen die Nachricht vorbeifliegt, anzeigt. So lässt sich der Weg jeder verschickten Nachricht verfolgen. Auf Wunsch erhalten die Versender ein Echtheitszertifikat.

Anzeige: Mit Fotoaktionen Kunden begeistern und Ziele erreichen – digital, hybrid & live!

Die Botschaft selbst wird von DearUniverse zunächst binär codiert und dann in dieser Form ins Weltall geschickt. Die dazu eingesetzten Radiowellen haben die Eigenschaft, dass sie über lange Zeit oder weite Strecken nicht schwächer werden. Der Funkspruch fliegt also zeitlich unbegrenzt durch das Universum – auch noch Milliarden Jahre, nachdem die Erde von der Sonne verschluckt wurde.

Anzeige: Text gelesen? Werbung gesehen? Können Sie auch haben und wird nur bei Erfolg berechnet . . .