Start Services Loop Light erweitert das Aktionsspektrum

Loop Light erweitert das Aktionsspektrum

 

Die Video-Designer von Loop Light aus Marburg setzen bei ihren Projekten künftig unter anderem auf die 3D-Grafik-Software Ventuz. Mit der Entscheidung für Ventuz will Loop Light Geschäftsführer Matt Finke noch mehr gestalterische Potentiale in Design und Kreation freisetzen und das unternehmenseigene „Interactive Integration Department“ stärken. „Durch den Einsatz von Ventuz erweitern wir unser Angebot bei der Umsetzung von Projekten aller Art nochmals deutlich, da die Software zahlreiche neue Aktionsmöglichkeiten im Tagesgeschäft für uns mit sich bringt“, erklärt Finke.

 

Ventuz ist eine 3D-Grafik-Software und besticht vor allem mit großer Flexibilität und dadurch großem Einsatzradius. Genutzt als Präsentationsprogramm für Vorträge, Messeauftritte und Show-Events, hat die Software aufgrund der Variabilität längst auch Einzug in Bereiche wie beispielsweise Digital Signage, On-Air-Grafik, virtuelles TV-Studio und Installationen gehalten. Der Clou bei Ventuz: Das Programm ist eine schnell arbeitende Echtzeit-Software, womit langwierige Berechnungsprozesse wie bei anderen 3D-Programmen Geschichte sind. Allein dadurch entsteht in der Anwendung große Flexibilität, da zu jedem Zeitpunkt Änderungen im Anforderungsprofil eines Projektes eingepflegt werden können – ohne dabei die hohe Qualität in Design und Kreation zu vernachlässigen.

 

Info: www.looplight.de


Matt Finke (Mitte) und das Team von Loop Light (Foto: Loop Light)