Start Services Zwei neue Workshops: mac baut Nachhaltigkeitsstrategie aus

Zwei neue Workshops: mac baut Nachhaltigkeitsstrategie aus

455

mac baut mit speziellen Workshops seine Nachhaltigkeitsstrategie weiter aus. Kunden können seit kurzem zwischen den Workshops „Carbon Reduction Roadmap“ oder „Markenwelten nachhaltig gedacht“ wählen. „Auf dieses Alleinstellungsmerkmal sind wir sehr stolz“, sagt CEO Stefan Trieb. Das Unternehmen setze seit Jahren Maßstäbe im nachhaltigen Handeln. Zu den ökologischen gehörten auch ökonomische und soziale Aspekte. „Wir denken ganzheitlich. Deshalb fühlen wir uns wohl mit diesem Dreiklang. Er prägt unser Handeln und hier wollen wir weiter vorankommen“, so Trieb. Marco Meschzan, Senior Project Manager bei mac: „Wir holen unsere Kunden dort ab, wo sie stehen.“

Kernthema des Workshops „Carbon Reduction Roadmap” ist der CO₂-Fußabdruck. Hierfür erhalten die Workshopteilnehmer einen Einblick in die CO₂-Bilanzierung anhand einer der letzten eigenen Messestände. In dieser Bilanzierung werden für den Standbau des Kunden CO₂-Hotspots identifiziert und gemeinsam Handlungsszenarien entwickelt, um den zukünftigen CO₂-Fußabdruck des Standkonzeptes zu verbessern. „Mit unserer Arbeit wollen wir den Kopf beim Kunden aufmachen“, sagt Meschzan, „wir entwickeln gemeinsam konkrete Vorschläge.“

Ziel ist das Anstoßen von dauerhaften CO₂-Optimierungsprozessen durch Reduktion, Vermeidung und Kompensation. Unter anderem für Plasser & Theurer, eine österreichische Firma mit Hauptsitz in Wien und Anbieter von Gleisbaumaschinen, hat mac diesen Workshop durchgeführt. Das Feedback sei hier durchweg positiv ausgefallen: „Anhand eines konkreten Beispiels, unseres wichtigsten Kundenevents, wurden uns Zahlen und Fakten anschaulich dargelegt. Diese Werte sind eine gute Basis, um auch beim Thema Event in Zukunft noch nachhaltiger zu agieren und sensibler vorzugehen. Wir setzen nun bereits Erkenntnisse aus dem Workshop um und halten so Kurs, den CO₂-Ausstoß bewusst zu reduzieren“, erläutert Johann Dumser, Leiter Global Marketing and Communications bei Plasser & Theurer.

Anzeige:
KIWI Event Services GmbH, die Experten der Eventreinigung, bieten für Veranstaltungen aller Art umfassende Hygienekonzepte an

Im Fokus eines weiteren Workshops steht die Markenwelt des Kunden. „Hier wird alles rund um den Markenauftritt auf den Prüfstand gestellt und maximal nachhaltig ausgerichtet. Sei es in puncto Material, Modularität, Einsatzhäufigkeit oder der Gedanke zu Nachnutzungsmöglichkeiten”, erklärt Meschzan. Unter Verwendung unterschiedlicher Tools erfolge eine Bestandsaufnahme und Analyse der aktuellen Herausforderungen der Marke in der Kommunikation. Im Anschluss werden gemeinschaftlich die Möglichkeiten nachhaltiger Konzeptionen und deren Umsetzung erörtert. Ziel des Workshops sei es, zusammen eine nachhaltige Customer Journey für verschiedene Formate zu entwickeln.

„Mit den Workshops brechen wir klassische Stereotype auf“, so Meschzan. Am Ende steht eine neue Bewusstseinsbildung beim Kunden und neue Inputs. „Es ist schön zu sehen, dass wir mit unserem umweltfreundlichen und verantwortungsvollen Handeln und unseren angebotenen Workshops bei unseren Kunden Anklang finden und sich Visionen im Bereich Nachhaltigkeit überschneiden. Dies bestärkt uns in unserer Arbeit, denn wir sind offensichtlich auf dem richtigen Weg.“