Start Services Kindermann erweitert Klick & Show Familie um neues Tool

Kindermann erweitert Klick & Show Familie um neues Tool

525

Mit Klick & Show K-FX bringt Kindermann die nächste Collaboration-Lösung auf den Markt. Das Tool ist eine Erweiterung der Klick & Show Produktfamilie und wurde für Meetings konzipiert. Umfangreiche Konnektivität, simple Installation und intuitive Bedienbarkeit sind wichtige Features von Klick & Show Geräten.

Mittels USB-over-WiFi für Conferncing lassen sich vorhandene Videosoundbars, Kameras und Speakerphones per USB an das Klick & Show K-FX anschließen und kabellos mit dem Notebook nutzen. Das bringt den Vorteil mit sich, dass kein Raumaccount für das Hosting benötigt wird. Darüber hinaus sind Kommentare und Dateien, die während eines Meetings geteilt werden, nicht öffentlich sichtbar.

Für gute Bildqualität bei Videokonferenzen unterstützt das neue Klick & Show K-FX die Übertragung der Kamerabilder in Full HD-Auflösung (1920x1080p) bei 30 fps und gehört damit zu den leistungsfähigen Systemen am Markt.

Der Startbildschirm unterstützt Erstnutzer bei der Konfiguration. Für Komfort sorgt dort ein QR-Code, der das manuelle Einrichten einer WLAN-Verbindung am Smartphone oder Tablet automatisiert. Auf dem Homescreen und dem Software Client befinden sich zudem zwei Icons, die die Verfügbarkeit und Verwendung der angeschlossenen Video- und Audiosysteme anzeigen.

Für das einfache Anschließen des Videoequipments stehen vier USB-Anschlüsse an der Rückseite der Basiseinheit Klick & Show K-FX zur Verfügung. Auch an die simple Administration hat Kindermann gedacht und stellt eine spezielle Softwareversion für die zentrale Verwaltung und das Softwaremanagement durch die IT-Abteilung zur Verfügung.

Das Tool bietet die ganze Bandbreite der Screensharing Möglichkeiten, die die bewährten Modelle der Serie auszeichnen. Klick & Show ist eine universelle BYOD-Lösung, die vielfältige Verbindungsmöglichkeiten bietet. Content lässt sich per Transmitter, Software-Client, WirelessMedia App oder nativ per AirPlay, Miracast oder Chromecast auf den Bildschirm übertragen.