Start Services „happy disinfection“ von M.A. Systems vorgestellt

„happy disinfection“ von M.A. Systems vorgestellt

68

M.A. Systems aus Wallenhorst hat die Hygienestation „happy disinfection“ für den MICE-Bereich vorgestellt, mit der die Händedesinfektion ohne Wasser- und Stromanschlüsse möglich ist. Die autarke Hygienestation lässt sich so mobil und überall nutzen.

Für die schnelle und gründliche Reinigung sind ein Waschbecken, eine Armatur, ein Seifen-, ein Desinfektionsmittel- und ein Papierhandtuchspender, ein Abfallbehälter sowie Frisch- und Abwassertanks bereits installiert und sofort betriebsbereit. Die Steuerung des Wasserflusses per Fußdruckpumpe und die sensorgesteuerte Bedienung der Seifen- und Desinfektionsmittelspender sorgen für einen kontaktlosen Reinigungsvorgang.

M.A. Systems vermietet die „happy disinfection“ Geräte je nach Bedarf auf Tages- und Wochenbasis oder verkauft sie auf Wunsch im individuellen Design. Firmen, die im Zusammenhang mit der der Corona-Pandemie förderberechtigt sind, erhalten für die Anschaffung der Hygienebox vom Staat zusätzliche finanzielle Mittel.

Die mobile Hygienestation kann freistehend, an der Wand, als Einzellösung oder in Form einer Vierergruppe überall platzsparend und flexibel eingesetzt werden. Ihre Transportabmessungen betragen 55 x 55 x 116 cm; aufgeklappt misst sie 55 x 55 x 150 cm.

Die Frisch- und Abwassertanks verfügen jeweils über ein 22-Liter-Volumen. Nach rund 100 Reinigungsvorgängen muss lediglich Wasser nachgefüllt werden. Seife und Desinfektionsmittel reichen für etwa 1.000 Vorgänge.