Start Services SwarmWorks legt neues Interaktions-Tool auf

SwarmWorks legt neues Interaktions-Tool auf

SwarmWorks hat mit der neuen SwarmBox ein Produkt entwickelt, mit dem Unternehmen Meetings, Vorträge, Workshops oder Tagungen in Eigenregie kostengünstig und interaktiv gestalten können.

„Menschen wollen gefragt und beteiligt werden. Und das geht auch während eines klassischen Vortrages“, weiß Julia Starkey von SwarmWorks Ltd. Die SwarmBox bietet für die Interaktion mit dem Publikum zahlreiche Optionen Möglichkeiten: Umfragen, deren Ergebnisse sofort auf der Leinwand erscheinen, Features für Ideenfindung und Feedback, Teamspiele zur Auflockerung und vieles mehr.

In die SwarmBox integriert ist ein Multiple-Choice-Modul, mit dem Vortragende schnell Meinungen einholen und Präferenzen abfragen oder ein Quiz durchführen können. Mithilfe von Skalenfragen können Teilnehmer auf verschiedenen Skalen ihre Bewertung abgeben – die aggregierten Ergebnisse sind sofort nutzbar. An der Fotowand können (Team-) Selfies oder Ideenskizzen für alle sichtbar gemacht werden. Über den eingebauten Live-Blog können die Teilnehmer sich direkt zum Gesagten äußern; Fragen können indirekt an den Referenten gerichtet werden. „Es ist überraschend, wie viel mehr Fragen gestellt werden, wenn niemand dafür aufstehen und in ein Mikrophon sprechen muss.“

Damit der Präsentierende sich auf seine Veranstaltung konzentrieren kann, ist die kleine SwarmBox einfach und funktionell und braucht nur mit dem Beamer verbunden zu werden, damit es losgehen kann. Das Publikum verbindet sich einfach über das eigene Smartphone, Tablet oder Laptop mit der SwarmBox. Um eine stets zuverlässige Verbindung zu haben, erzeugt die SwarmBox ihr eigenes WLAN. „Das macht auch unabhängig, was die Wahl des Veranstaltungsortes betrifft.“

Interessierte können die SwarmBox auf einer Roadshow kennenlernen. Alle Termine und weiterführende Infos sind auf der Homepage von SwarmWorks zu finden.

Info: www.swarmworks.com

SwarmBox (Foto: SwarmWorks)