Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Showtruck-Kontrolle via iPad mit Most

MOST_iPad_Steuerung

Most Mobile Specials, Hersteller und Vermieter von Spezialfahrzeugen für mobile Promotionaktionen, Präsentationen und Events liefert die Anhänger der neuen Truck-Baureihe Futuria serienmäßig mit einem entsprechenden Interface für die iPad-Steuerung aus. Die Kommunikation zwischen Basis und Tablet erfolgt dabei drahtlos über ein integriertes WLAN-Netzwerk. „Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand“, erläutert Armin Zilling von Most: „Wo früher ein komplexes Mischpult sowie zahlreiche separate Schalter und Dimmer zu betätigen waren, findet sich jetzt die Steuerung auf einem einzigen kleinen Bildschirm.“ Die Entwickler des neuen Systems haben sich ganz der Reduktion von Komplexität verschrieben, die übersichtlichen Menüs erklären sich ohne Einweisung selbständig und kommen mit wenigen Bedienelementen aus. Mit dem iPad-Interface von Most lassen sich Parameter wie Lautstärke und Beleuchtungs-Intensität aus nahezu beliebiger Distanz und unter jedem Blickwinkel prüfen und direkt verändern.

Aktuell ist die iPad-Truck-Bedienung von Most auf Licht-, Ton- und Bild-Steuerung zugeschnitten. Die LED-Beleuchtung der neuen Futuria-Trailer ist auf verschiedene Fahrzeugzonen dimmbar ausgelegt. Mit der Audio-Steuerung kann man den Sound für die Bühne oder auch nur für den Innenbereich aktivieren. Genauso verhält es sich mit der Steuerung von mehreren Bildschirmen, über die sich unterschiedliche Videos zeigen lassen. Most arbeitet zudem an der Integration weiterer Steuerungselemente. Bald werden auch die hydraulischen Abstützungen des Anhängers, die Klimaanlage, der Bordcomputer und die Fernabfrage zur Wartungs-Überwachung über das iPad-Interface gesteuert werden können.

 

Info: www.most-mobile.de

iPad-Steuerung im Einsatz (Foto: Most Mobile)