Start Digital Lead+Meet-App der Koelnmesse debütiert bei der IDS

Lead+Meet-App der Koelnmesse debütiert bei der IDS

859

Die Koelnmesse stellt mit Lead+Meet ein digitales Produkt vor, das Ausstellende und Besuchende mit personalisierten Push-Nachrichten, welche über die weiterentwickelte Messe-App ausgespielt werden, auf dem Messegelände zusammenbringt.

Nach der Premiere der App im Rahmen der IDS, Weltleitmesse für die dentale Community, liegen nun bereits erste Praxis-Ergebnisse vor: Mehr als 16.400 Personen, die die App genutzt haben, sind der persönlichen Einladung von für sie relevanten Ausstellenden gefolgt und am Zielstand eingetroffen. Das qualitative Kundenfeedback ist laut Koelnmesse ebenfalls sehr positiv. Ausstellende berichten, dass die spezifischen Zielgruppen häufiger als bislang am Stand den direkten Kontakt gesucht hätten. „Wir haben die perfekte Symbiose aus innovativen, digitalen Lösungen und physischem Messeerlebnis gefunden“, berichtet Koelnmesse-CEO Gerald Böse.

Messechef Gerald Böse ergänzt: „Digitale Transformation ist für unsere Kundschaft und uns als Koelnmesse hochrelevant. Wir setzen die digitale Weiterentwicklung unseres Unternehmens beschleunigt fort und haben den Anspruch, unseren Besuchenden und Ausstellenden immer neue Impulse zu bieten. Wir sehen uns als Brückenbauer zwischen Unternehmen und Branchen und entwickeln digitale Produkte, die unsere Kunden noch passgenauer und schneller zusammenbringen. Dazu gehört unsere App zur Leadgenerierung Lead+Meet, die wir erstmals auf der IDS, der Internationalen Dental-Schau, im Einsatz hatten.“

(Logo: Koelnmesse)
(Logo: Koelnmesse)

„Ich freue mich sehr, dass der Mehrwert dieses neuen Produkts gleich auf der ersten Veranstaltung von unseren Kundinnen und Kunden so klar wahrgenommen wurde“, sagt Patrick Wölke, Geschäftsbereichsleiter Digital. „Lead+Meet steht exemplarisch für unseren Entwicklungsschwerpunkt, digitale Lösungen zu schaffen, welche eng mit der physischen Messe verknüpft sind und diese weiter aufwerten.“

Lead+Meet ermöglicht es Ausstellenden, ihre wichtigsten Besucherzielgruppen direkt zur Messe anzusprechen und zu ihrem Stand einzuladen. Beim Ticketkauf machen die Besuchenden verschiedene individuelle Angaben wie Produktinteressen, Branche oder Herkunftsland. Auf Grundlage dieser freiwilligen Angaben identifizieren Ausstellende die Besuchenden, die zu ihrem Angebot passen. Bei Betreten der Messehalle erhalten die Besucherinnen und Besucher über die Messe-App, sofern sie diese Option aktiv ausgewählt haben, eine Push-Benachrichtigung mit einer Einladung zum Messestand direkt auf ihr Smartphone. Über die neue Indoor-Navigation im Hallenplan der App können die Besucher im Anschluss den direkten Weg zum Stand finden.

Während der IDS erhielten die gebuchten Zielgruppen insgesamt 39.600 persönliche Nachrichten. 16.400 Besucherinnen und Besucher haben die oftmals mit den Nachrichten kommunizierten Vorteilsangebote und Einladungen zum Ausstellerstand angenommen und sind am Zielstand eingetroffen. Es errechnet sich somit eine Conversion Rate von rund 41 Prozent, womit Lead+Meet die Erwartungen bereits bei der Premiere übertraf.