Start Digital Statista ermittelte den Wirtschaftsfaktor Metaverse

Statista ermittelte den Wirtschaftsfaktor Metaverse

721

Auf 468 Milliarden Euro schätzen die Statista Advertising & Media Markets Insights den weltweiten Metaverse-Umsatz im Jahr 2030. Das ist eine vergleichsweise zurückhaltende Prognose. Andere Analyseunternehmen gehen von einem Marktvolumen zwischen 700 und 1.600 Milliarden US-Dollar aus. So unterschiedlich die Schätzungen sind, so unterschiedlich dürften auch die zugrundeliegenden Definitionen sein.

Bei Statista bezieht sich der Begriff Metaverse auf eine virtuelle Welt oder eine Sammlung virtueller Welten, die in einem gemeinsamen digitalen Raum existieren und auf die die Nutzer über das Internet zugreifen können. Es umfasst in der Regel virtuelle Realität, erweiterte Realität und andere immersive Technologien. Der Begriff Metaverse umfasst ein breites Spektrum an Möglichkeiten, aber einige der gängigsten Segmente sind der elektronische Handel und Spiele. Darüber hinaus könnte das Metaverse auch neue Möglichkeiten für Bildung, Unterhaltung, Gesundheit und Fitness und sogar Telearbeit bieten.

Während sich diese Definition noch relativ vorsichtig liest, zeigt das Rechenmodell, dass es genau diese Segmente sind, die den Markt treiben – vorausgesetzt unsere Analyst:innen behalten Recht. Allein der Metaverse-E-Commerce-Umsatz könnte bis 2030 auf fast 200 Milliarden Euro steigen. Dahinter folgt Gaming mit rund 156 Milliarden Euro vor Gesundheit & Fitness mit 52 Milliarden Euro. Mehr Informationen und Daten zum Thema liefert der Metaverse Market Report von Statista.