Start Digital Aditus integriert digitale „Drei-G“-Nachweise

Aditus integriert digitale „Drei-G“-Nachweise

103

Aditus implementiert die Online-Validierung deutscher und EU-Impfzertifikate für die Teilnehmerregistrierung und den Einlass. Aditus G³ Fast Lane soll auch unter Covid-Bedingungen einen schnellen und sicheren Einlass zu großen Events und Messen gewährleisten. Durch Integration der digitalen „Drei-G“-Nachweise (Getestet, Geimpft, Genesen) erhalten Teilnehmer unmittelbaren Zugang zur Live-Veranstaltung.

Aditus G³ Fast Lane stellt dabei mehrere Optionen bereit: Besitzen Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt bereits einen Drei-G-Nachweis, laden sie diesen im Zuge der Online-Registrierung hoch. Alternativ dazu können sie den Nachweis nachträglich im Besucherportal hochladen. Das Besucherportal überprüft hochgeladene Zertifikate auf deren Gültigkeit und gleicht die Daten mit denen der registrierten Person ab. Nach erfolgreicher Überprüfung schaltet das Besucherportal das Ticket frei und Teilnehmer können es direkt zum Einlass verwenden .

Alternativ zur Online-Verifizierung können Veranstaltungsbesucher ihren Nachweis auch vor Ort vorlegen. Hierfür wurde das Leseterminal „Speedy“ im Eingangsbereich um die Fähigkeit erweitert, digitale Nachweise einzuscannen. Alternativ dazu kann auch Personal vor Ort die Nachweise per Funkhandscanner erfassen. In beiden Fällen findet die Verifizierung sofort statt.

Auch analoge Nachweise auf Papier finden Berücksichtigung. Diese lassen sich durch das Personal vor Ort ebenfalls mit Funkhandscannern erfassen, um die Tickets direkt freizuschalten.

Bereits vor Monaten hatte Aditus die Integration aller Nachweistypen auf den Weg gebracht. Sobald sich ein Standard konkretisierte, wurden die zugehörigen Schnittstellen in die Produkte umgesetzt.

In den kommenden Monaten wird die Umsetzung kontinuierlich um weitere Zertifikatstypen und -anbieter ausgebaut und an aktuelle Gegebenheiten angepasst, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Mehr lesen über Aditus…