Start Business insglück baut Kompetenz im Automotive-Segment aus

insglück baut Kompetenz im Automotive-Segment aus

insglück verstärkt weiter die Kompetenz im Automotive-Segment und hat Dirk Flux (44) als neuen Head of Automotive gewonnen. Gemeinsam mit Albert Tümann, der im vergangenen Jahr von Škoda, wo er den Bereich Messe- und Eventkommunikation leitete, zu insglück wechselte, steht er für die Inszenierungskompetenz von insglück in der neu geschaffenen Automotive Unit.

Dirk Flux steuert und realisiert bereits seit über 15 Jahren nationale und internationale Event-Projekte für unterschiedliche deutsche Agenturen. Seit 2002 betreute er als Partner bei der Agentur Stagg & Friends unter anderem die Automobilhersteller Audi und Škoda. Er realisierte für beide Hersteller unterschiedliche Trainings- und Event-Formate. Ab 2014 verantwortete er zum Beispiel internationale Produktkommunikationsveranstaltungen der Marke Škoda für die Düsseldorfer Agentur.

Mit seinem fachlichen Know-how will er bei insglück die Automotive Unit weiter ausbauen und die strategische Weiterentwicklung passender Formate wie internationale Trainings- oder auch Presseveranstaltungen gewährleisten.

„Ich freue mich sehr“, so Dirk Flux, „nun in Berlin bei einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kreativagenturen in der Livekommunikation angekommen zu sein. In strategischen Agentur-Kooperationen mit insglück habe ich in der Vergangenheit bereits sehr erfolgreich Veranstaltungen realisiert und dabei das Team und seine Arbeitsweise kennengelernt. Das hat mich nachhaltig begeistert, so dass ich beim Angebot zum Wechsel nicht zweimal überlegen musste“, meint Dirk Flux auf die Frage, was ihn an der neuen Herausforderung am meisten gereizt hat.

Info: www.insglueck.de

Dirk Flux (Foto: insglück)